Severin

Männlicher Vorname

In Deutschland wird der Vorname Severin verhältnismäßig selten vergeben und es ist auch kein Aufwärtstrend zu erkennen, so dass es wohl weiterhin nicht so viele Jungen und Männer namens Severin geben wird. Der Name Severin wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 920 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Severin auf Platz 1.092 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Herkunft und Bedeutung

Der Name Severin ist lateinischen Ursprungs und eine Variante des altrömischen Geschlechternamens Severus. Lateinisch severus bedeutet „ernsthaft“ oder „streng“.

Die Severin Elektrogeräte GmbH, ein bekannter Hersteller von Haushalts-Elektrogeräten aus Nordrhein-Westfalen, wurde nach dem Familiennamen des Firmengründers benannt, der Anton Severin hieß.

Namenstage

  • 8. Januar (zu Ehren des heiligen Severin von Noricum, 5. Jahrhundert)
  • 23. Oktober (heiliger Severin, Bischof von Köln)

Varianten

  • Severinus
  • Severino
  • Severyos, Severios (aramäisch)
  • Sören (dänisch)

Schreibe einen Kommentar