Veronika

Veronika ist ein weiblicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Veronika

Der Name Veronika war in den 1950er Jahren in Deutschland besonders populär. Veronika wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 3.800 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Veronika auf Platz 404 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Schreibvariante Veronica wurde ungefähr 480 Mal vergeben (Platz 1.618) und die polnische Namensform Weronika 200 Mal (Platz 2.801).

Der Mädchenname Veronika kommt fast nur in Bayern vor.

Herkunft und Bedeutung

Der Name Veronika stammt wahrscheinlich aus dem Griechischen und bedeutet „Siegbringerin“; die ursprüngliche Namensformen sind Berenike und Beronike. Einer anderen Auslegung zufolge ist Veronika lateinischer Herkunft mit der Bedeutung „wahres Bild“ (lateinisch vera ikon) nach einer Bibelstelle, nach der Veronika Christus das Schweißtuch gereicht hat.

Varianten

51 Gedanken zu „Veronika“

  1. Ich heiße jetzt seit 25 Jahren so und ich mag meinen Namen.

    Verwechslungen gab es zu Schulzeiten auch fast nie, im meinem Jahrgang waren Julias, Sarahs und Lauras eher im Trend. Dumme Sprüche (bis vielleicht auf das eine Lied ;)) gab es auch nicht.

    Abgekürzt wird er ebenfalls selten, als Kind wurde ich ab und an von meiner Tante “Nika” genannt, mein Bruder ruft mich auch schon mal “Veroniii”. Die Kurzform “Vroni” ist in westlichen Gefilden Deutschlands auch eher unbekannt. Meine Eltern haben meinen Namen nie abgekürzt und selber bin ich auch kein Freund davon.

    Antworten
  2. Ich hasse es das mich alle vroni nehmen aber so älter anderer nahme einmal hat mich ein Kumpel einfach veve genannt und seid dem nenen mich alle veve soga mein lehrer und auf meinen heften steht veve ich bin zufriden

    Antworten
  3. Ich heiße auch Veronika und werde von meinen Freunden : Vonnie,Veve,Vero,V oder Veronii genannt ich finde aber das Lied Veronika der Lenz ist da zum Kotzen

    Antworten
  4. Ich habe meinen Vornamen Veronika wieder angenommen seit diesem Jahr, und mag ihn richtig gerne!
    V.. der Lenz ist da!, ich habe das Lied immer super nervig gefunden und mit 17 meinen Vornamen radikal in Vera geändert, Vroni, Oni, Veri , Verchen, Vrönchen, alles war dabei, dulde ich auch, wenn auch Vera und nun seit meinem 49 Geburtstag wieder Veronika mir am liebsten ist!
    Und die Bedeutung „ Siegbringende “ finde ich sehr schön und auch, daß er sehr selten ist!

    Antworten
  5. Zum Nachdenken:
    ……………

    Ich heiße Veronika und freue mich über diesen Namen. Schon in der Bibel zu Jesu Zeiten hatte er einen besonderen Stellenwert.

    Bekannt wurde dieser Name durch die Heilige Veronika von Jerusalem. Sie war eine Jüngerin Jesu.
    Ich bin entschiedene Christin und erlebe diese Kraft Jesu täglich in meinem Leben. Ich freue mich sehr, dass die erste Namensträgerin – Veronika – eine Jüngerin Jesu war und schon von der Bibel her einen besonderen Stellenwert hat.
    In der Bibel heißt Veronika die Siegbringende.

    Was wäre das für ein Geschenk, wenn alle Namensträgerinnen dieses Namens den Stellenwert der Bibel einnehmen würden und der in der Bibel benannten Veronika – Jüngerin Jesu – nacheifern würden.

    Somit würde es nicht nur heißen: ” Veronika der Lenz ist da.” Sondern es könnte auch heißen:” Die Kraft Gottes ist da.”

    Antworten
  6. Hallo ich heiße auch Veronika und bin für viele seit klein auf “Ona”. In Norddeutschland etwas ungewöhnlich, aber ich habe mich daran gewöhnt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar