Theresa

Theresa ist ein weiblicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Theresa
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Theresa

Der Mädchenname Theresa war in den 1950er Jahren in Deutschland sehr beliebt, ist dann aus der Mode gekommen und wird seit den 1980er Jahren wieder häufiger an Neugeborene vergeben. Von 2010 bis 2021 wurden ungefähr 12.400 Mädchen mit erstem Vornamen Theresa genannt. Teresa wurde ungefähr 1.700 Mal vergeben.

Die Schreibweise Theresa ist deutlich beliebter als Teresa.
Die Schreibweise Theresa ist deutlich beliebter als Teresa.

Herkunft und Bedeutung

Der Name Theresa ist griechischer Herkunft und fand zuerst und vor allem in Spanien Verbreitung; auch im Hause Habsburg machten die Verbindungen zu Spanien den Namen beliebt. Einerseits wird Theresa vom griechischen theros (bedeutet „Sommer“, „Hitze“ oder „Ernte“), aber auch von theraein (bedeutet „jagen“) hergeleitet. Wahrscheinlicher ist allerdings, dass der Name mit der Insel Thera (gehört zur Inselgruppe Santorin) im Ägäischen Meer oder dem benachbarten Eiland Thirasia zu tun hat – danach würde der Name soviel wie „Frau von Thirasia“ bedeuten.

Der Name Theresa ist in Bayern besonders beliebt.
Der Name Theresa ist in Bayern besonders beliebt.

Varianten

  • Teresa (italienisch, spanisch und englisch)
  • Teresita (spanisch)
  • Terezie (tschechisch)
  • Terézie (ungarisch)
  • Theresina
  • Theres
  • Therese
  • Teresia, Theresia
  • Terese
  • Teresi
  • Tess
  • Tessa
  • Tessy
  • Treske, Threske (rheinische Koseformen)
  • Resi
  • Thesi
  • Thesy
  • Thery

Die beliebtesten Zweitnamen zum Erstnamen Theresa

  1. Theresa Marie
  2. Theresa Maria
  3. Theresa Sophie
  4. Theresa Elisabeth
  5. Theresa Anna
  6. Theresa Magdalena
  7. Theresa Katharina
  8. Theresa Emilia
  9. Theresa Johanna
  10. Theresa Sophia
  11. Theresa Charlotte
  12. Theresa Luise
  13. Theresa Josephine
  14. Theresa Emma
  15. Theresa Franziska
  16. Theresa Helene
  17. Theresa Amelie
  18. Theresa Luisa
  19. Theresa Marlene
  20. Theresa Josefine
  21. Theresa Pauline
  22. Theresa Viktoria
  23. Theresa Klara
  24. Theresa Lucia
  25. Theresa Marlen
  26. Theresa Victoria

77 Gedanken zu „Theresa“

  1. Meine erste Tochter (28) heißt auch Theresa. Schulfreunde und ihre Schwester (25) nennen sie heute immer noch Te oder Tete. Resi oder Theres wird sie auch öfters gerufen.

    Antworten
  2. Hallo an alle Theresas
    Ich glaube wir kennen den Spitznamen Tete alle sehr gut oder?
    Ich persönlich mag die englische Aussprache von unserem Namen überhaupt nicht auch Theresia, Therese oder einfach nur Teresa sind meiner Meinung nach etwas komplett anderes. In der Grundschule wurde ich auch immer The genannt, was ich hier auch ein paar mal gelesen hab. Aber meine Schwester nennt mich manchmal „Theröschen“ oder einfach nur „röschen“ und ich denke das ist mit Abstand sie schönste Abkürzung:)

    Antworten
    • Am geläufigsten sind bei mir mittlerweile die Spitznamen Resa und Treschen meine kleinen Neffen sagen auch sehr oft einfach nur E-sa.
      Früher wurde ich oft auch Resi, Rese, Reschen, Teress, Tesa, Trese,… genannt, aber diese Formen konnte ich den meisten gut abgewöhnen und bin mit den Abkürzungen Resa und Treschen, sowie
      E-Sa ganz zufrieden.

  3. Ich bin auch so eine von jenen, die diesen Namen bekommen haben. Ich selbst mag ihn gerne, allerdings sind meine Spitznamen eher Tess, Tante Lesa und Terry.

    Antworten
  4. Ich (geboren 1962) heiße mit zweitem Namen Theresa und fand diesen Namen (nach meiner Großmutter Therese) immer viel schöner als meinen Rufnamen Bettina. Hätte ich eine Tochter bekommen, wäre sie eine Theresa geworden. Zu meiner Kinder-/Jugendzeit war der Name in dieser Form aber so selten, dass ich praktisch kein Zeugnis habe, in dem er richtig wiedergegeben worden wäre. Immer hieß es „Therese“ oder „Theresia“, was mich echt nervte. Heute darf ich mich über eine angehende Schwiegertochter freuen, die diesen tollen Namen trägt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar