Hannelore

Hannelore ist ein weiblicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Hannelore

Von 1926 bis 1953 gehörte der Name Hannelore zu den 30 am häufigsten vergebenen Mädchennamen Deutschlands. Die höchste Platzierung war Rang 9 im Jahrgang 1946. Heutzutage wird der Name fast gar nicht mehr vergeben.

Herkunft und Bedeutung

Hannelore ist eine Mischform aus den Vornamen Hanna und Lore. Die Namensbedeutung ergibt sich aus Kombination der Bedeutungen dieser beiden Namen.

11 Gedanken zu „Hannelore“

  1. Als junges Mädchen war ich mit meinem Namen nicht besonders zufrieden und froh, dass ich allgemein „Hanne“ oder „Hanni“ genannt wurde. Erst später freute ich mich über den Namen, da ich immer und überall die Einzige war, die so hieß und habe es heute gern, wenn ich mit meinem vollständigen Namen angesprochen werde. Auch der Zusammenklang mit meinem Nachnamen gefällt mir sehr gut. Schön fände ich es, wenn er wieder etwas in Mode käme. Schade, dass hier bisher noch keine Kommentare erschienen sind von anderen Hannelores.

    Antworten
    • Moin hab rein zufällig deinen Kommentar gefunden. Ich wollte wissen, ob der Name eine Bedeutung hat. Hanni, Hanne oder Lore …mhh. Heute finde ich es auch viel schöner mit Hannelore angesprochen zu werden. Aber der Mensch ist ja ein Gewohnheitstier.
      Mit lieben Gruß an Hannelore von Hannelore Hamburg

  2. Hallo Hannelore,

    hier ist auch eine Hannelore, nämlich ich!

    Ja, wir haben einen schönen Vorname, seriös und solide, so empfinde ich es zumindest. Familie, Bekannte und Freunde nennen mich immer Hanne, Hannelore wäre mir oft lieber.

    Antworten
  3. Hallo, ich trage ebenfalls diesen Namen. Hanne werde ich am liebsten genannt, aber „Lörchen“ oder „Loki“ find ich auch gut. Hanne ist kurz und schreibt sich leicht. Meine beste Schulfreundin Lisa hat mir sogar einen Vers auf meinen Namen kreiert.
    Hännchen, Tännchen, kleines Pflänzchen, kommst gleich in das Bratenpfännchen, wirst gebraten wie ein Huhn, dann begossen mit viel Ruhm (Rum? – glaube nicht, schon zu lange her) wir waren noch Kinder.

    Antworten
  4. Hallo liebe Hannelore’s
    Hier ist noch eine Hannelore^^
    Zu meiner Grundschulzeit wurde ich mit meinem Namen immer wieder aufgezogen. Erst als ich alt genug war erzählte mir meine Mutter, dass ich den Namen ihrer Mutter (meiner Oma) geerbt hatte. Sie starb sehr jung, ich lernte meine Oma nicht kennen. Seither trage ich den Namen voller Stolz! Ich hoffe sehr, dass unser Name nicht in Vergessenheit gerät und vielleicht irgendwann wieder etwas populärer wird.

    Antworten
  5. Hallo zusammen,
    hier ist noch eine Hannelore die auch nicht unglücklich mit ihrem Namen ist. Wir haben doch einen schönen Namen den man auch je nach Laune auch mal verändern kann. Verniedlichungen wie Lörchen fand ich immer schrecklich aber Hanne oder Lore war immer ok. In kindertagen war es meistens so das wenn ich Hannelore gerufen wurde wusste das gibt gleich ein Donnerwetter. Hat sich aber mit der Zeit gelegt. Ich liebe meinen Namen und bin zu 99% sicher wenn Hannelore gerufen wird das auch ich gemeint bin. Ist doch schön

    Antworten
  6. Ja, es ist schade, dass es kaum mehr eine Hannelore gibt, die unter 60 ist! Vielleicht macht ja dieser Name ein “come back”, aber ob wir ueber 60 Jahre alten Hannelores das noch erleben, ist fraglich … ha, ha

    Antworten
    • Na von wegen ob wir das noch erleben. Unsere im Nov. geborene Enkeltochter hat den Namen Else erhalten. Die Jugend gibt heute häufig wieder ihren Kindern alte deutsche Namen.

  7. Hallo
    Meine Frau ist 1957 geboren und heisst auch Hannelore. Sie wollte den Namen auch lieber nicht bzw. ist nicht so recht glücklich mit diesem. Ich sage meistens nur Hanni und manchmal auch Lore.

    Antworten
  8. Mich hat mal jemand als Kind gefragt:“wie heißt du denn ?“ Ich nannte meinen Namen. Und ich hörte : „ Du hast aber einen schönen Namen.“ Das glaubte ich damals und auch heute noch . Er ist melodisch und weich ! In Norddeutschland wurde ich Lorchen oder Hannelorchen genannt. Ich lebe seit langem in Süddeutschland. Hier sagen viele Hanne. Doch zu manchen sage ich : „bitte ..ich heisse Hannelore „

    Antworten
  9. Ich heisse Hannelore und bin zufällig auf die Kommentare gestossen. Der Name wurde von meiner Grossmutter ausgesucht und frueher fand ich ihn unangenehm, da er sehr selten ist, trotzdem auffaellig und irgendwie exotisch. Heute finde ich ihn gut und freue mich in meinem Umfeld einen besonderen, um nicht zu sagen einmaligen Namen zu haben. Abkuerzungen mag ich nicht, nur meine juengeren Brueder durften mich Nane nennen, weil sie Hannelore nicht aussprechen konnten. Einen lieben Gruss an alle, die den Namen Hannelore tragen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar