Sönke

Sönke ist ein männlicher Vorname.

Der Jungenname Sönke wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 690 Mal als erster Vorname vergeben. Ein ähnlicher Vorname ist Sören.

In Niedersachsen ist der Name Sönke besonders beliebt.
In Niedersachsen ist der Name Sönke besonders beliebt.

Herkunft und Bedeutung

Sönke ist ein niederdeutscher und nordfriesischer Vorname mit der Bedeutung „Sohn“ oder „Söhnchen“. Ein bekannter Träger dieses Vornamens ist der 1959 geborene Filmproduzent Sönke Wortmann.

Varianten

  • Söncke
  • Sönnich
  • Soenke
  • Söhnke
  • Soehnke

Weitere Männernamen mit Umlaut

3 Gedanken zu „Sönke“

  1. Tut allen Sönkes dieser Welt einen Gefallen:

    Ruft sie Sönke und nicht Söööönke.
    Söööönke darf (wenn überhaupt) nur Mutti sagen, wenn nicht mal wieder der Söni durchrutscht. (Zumindest trifft das bei mir zu 😉

    Euer

    Antworten
    • Du sprichst mir aus der Seele!! Es heißt Sönke, o h n e h!

      Unser Sohn, Jahrgang 69, kann auch ein Lied davon singen, wie der Name
      verhunzt wird. Und es gibt für mich nur eine Schreibweise.
      Alle anderen Vorschläge tun einfach nur weh ☹!
      Auch eine Verniedlichung ist Gott sei Dank nicht möglich.

  2. Überdies stimmt das mit „Söhnchen“ eigentlich auch nicht. Sönke ist die Diminutivform von „Sören“, was von Severinus kommt. Und Severinus ist der „Ernste“.

    Also heißen wir Sönkes eigentlich Ernst, lol.

    Und bitte nie mit „h“.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar