Samantha

Samantha ist ein weiblicher Vorname.

Samantha Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Samantha

Samantha ist in Deutschland in den 1980er Jahren in Mode gekommen. Inzwischen kommt der Name nicht mehr so häufig vor. Der Name Samantha wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 4.700 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Samantha auf Platz 342 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Ungewöhnlicher ist die Schreibweise Samanta: sie wurde ungefähr 260 Mal vergeben und steht auf Platz 2.353.

In Sachsen-Anhalt ist der Name Samantha am beliebtesten.

Herkunft und Bedeutung

Der Vorname Samantha stammt aus dem Amerikanischen mit hebräischer Herkunft. Das hebräische Wort schimeath bedeutet „die Hörende; die Gehorchende“.

43 Gedanken zu „Samantha“

  1. Ich bin auch eine Samantha(21), aber das einzige was ich an meinem Namen mag ist, das er selten ist.
    Es ist halt leider ein Name mit dem man gern in eine Schublade gesteckt wird und insgesammt bin ich der Überzeugung, dass deutsche Kinder auch deutsche Namen tragen sollten.

    Antworten
  2. Hey 🙂 ich heiße auch Plutte mit Nachnamen. 🙂 ist ja eher selten dass man jemanden mit dem Nachnamen findet. Woher kommst du ?:)

    Antworten
  3. Hallo zusammen meine Tochter heißt auch Samantha und sie trägt ihn mit vollen stolz , ich fand den Namen einfach super und selten . genauso wie Kimberly , John und fynn alles seltene Namen und meine kids tragen sie alle mit stolz

    Antworten
  4. hi
    ich würde erst immer gemobbt wegen meinem Namen aber mein Name ist richtig cool. Ich bin die einige aus meiner Schule, die Samantha heißt. Samantha ist ein echt schöner Name. Ich bin glücklich das meine Eltern den Namen ausgesucht haben.

    Antworten
  5. ich mag meinen namen überhaupt nicht, weil mein name schon im kindergarten falsch ausgesprochen wurde (alle haben erzt gesagt samantha aber der name wird wie im englischen sementha oder sämentha ausgesprochen) wird zwar samantha geschrieben aber sementha ausgesprochen 😉 und meine freundin hat mich immer früher z.b.auf einem brief zementa geschrieben wo ich mich ständig geärgert habe 🙁
    in der grund schule hatte es sich verbessert (die mädchen haben mich statt sammmy ,pammy genannt weil ich so viel lieber heißen wollte)aber in der oberstufe wurde es wieder schlimmmer die lehrer haben es dauert falsch gesagt waren alle nur deutsch lehrer;)konnten wohl kein englisch aber so beliebt ist der name doch auch nicht

    Antworten
    • Ich liebe diesen Namen da nicht viele so heißen.. Zwar wurde und wird er oft falsch ausgesprochen vor allem in der Grundschule.. Aber seit ich auf der weiterführenden Schule bin sag ich immer das die Lehrer mich Samy nennen sollen (wenn sie meinen richtigen Namen nicht aussprechen können) meine Freunde nennen mich auch oft Sam

  6. Ich finde meinen Namen viel zu kompliziert.
    Jeder schreibt es anders,
    jeder spricht es anders aus.
    Es nervt wirklich!
    Aber ich mag die Spitznamen die abgeleitet werden können:
    Sami,Sam,… – Dadurch mag ich meinen Namen wieder! 😀

    Antworten
    • Ich heiße auch Samantha ( eng. Ausgesprochen) in meiner Klasse gibt es ein Mädchen das genau so heißt wie ich. Doch das die Lehrer uns unter scheiden können hab ich gesagt das ich Samantha ( deutsche Ausprache) heiße . Also hab ich einfach nachgegeben und eig. ist es mir egal wie ich aus gesprochen werde .

    • hello mein name ist auch samantha er gibt sinn ne? meine klasse sprict es eig. immer richtig aus (man spricht es aus wie es geschrieben wird)

  7. Ich liebe die Spitznamen die meine Freunde sich immer aus denken: Sammy, Sama, Sam , Sam Sam, Sammy -Jo ( heiße Samantha Josephine deshalb das – Jo).

    Antworten

Schreibe einen Kommentar