Marlies

Weiblicher Vorname

In den 1940er Jahren wurden besonders viele Mädchen Marlies genannt. Der Name Marlies wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 400 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Marlies auf Platz 1.820 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Schreibweise Marlis wurde ungefähr 100 Mal vergeben und steht auf Platz 4.146.

Marlies Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Namens Marlies

Herkunft

Der Name Marlies ist eine Mischform aus Maria und einer Kurzform von Elisabeth.

Varianten

  • Marliese
  • Marlise

31 Gedanken zu „Marlies“

  1. Als kind hatt mir der name auch nicht gefallen.jetzt finde ich ihn sehr schön,und es gib ihn nicht so viel.ich bin jahrgang 1965.ich grüsse alle marlies hier.
    Liebe grüsse marlies

    Antworten
  2. Hallo
    Auch ich heiße Marlies jg1955.
    Die einzigen Probleme die ich bis heute habe sind die Menschen die auch nach Jahren des kennens immer noch mein “e” im Namen vergessen:-(.
    Ich kenne allerdings privat und beruflich einige die so heißen wie wir. Ich lebe nun deit einigen Jahren in Norwegen und hier ist der Name völlig unbekannt.
    LG
    Marlies

    Antworten
    • Ich heiße Marlies Jahrgang 1954 mein Name die Hilfsbereite – Maria-die widerspenstige, Luise und Elisabeth immer bei Gott. Dem Guten dienend. Mein Name hat war meine Passion, was ich erst im Alter festgestellt habe. Ich finde es wunderbar das es uns gibt. Allen Marlies, die Liebe des Universums.

  3. Hallo ihr Lieben,
    auch ich fand meinen Namen nicht so prickelnd(geb.1956),obwohl es in meiner Klasse eine Namensvetterin gab. Meine Eltern fanden ihn aber super und als Kind hat man ja kein Mitspracherecht. Mittlerweile habe ich mich aber auch an ihn gewöhnt.
    Später gab es sogar eine Marlies in der Kindergartengruppe meiner jüngeren Tochter geb.1981)und sie kam aufgeregt nach Hause und sagte “Mama im Kindergarten heißt ein Mädchen genau wie du…da musste ich schmunzeln.
    Liebe Grüße Marlies

    Antworten
  4. Hallo Ihr lieben Namensvetterinnen,

    um das Ganze hier mal fortzusetzen, gebe ich
    hier auch mal meinen Senf dazu. Ich mochte meinen Namen als Kind auch nie. Musste ihn immer buchstabieren, kaum einer hat ihn verstanden. War mir immer zu altbacken. Wollte lieber Melanie oder Stefanie heißen, wie viele aus meinem Jahrgang (bin 1973 geboren) hießen. Mittlerweile habe ich mich damit abgefunden. Aber richtig mögen werde ich ihn nie.

    Liebe Grüße, Marlies

    Antworten
  5. Hallo an alle Namensvetterinnen 🙂
    Ich kenne hier im Ort mindestens noch drei Frauen meines Namen, die aber etwas jünger sind..
    Ich bin Jahrgang 1962 und war in der Grundschule (4 Klassen)
    die einzige Marlies.
    Marlies bedeutet: die Hilfsbereite
    Es grüßt Euch: Marlies aus dem Münsterland

    Antworten
  6. Mir geht es wie vielen, die schon vor mir geschrieben haben.ich bin Jahrgang 1952.Als Kind fand ich den Namen MARLIES garnicht schön.als ich mit den Jahren festgestellt habe, wie wenige diesen Namen tragen ,umso mehr hat er mir gefallen.Heute möchte ich nicht anders heißen, den es ist schön nicht einen so häufigrn Namen meiner Generation zu haben wie gabi,brigitte,monika usw.

    Antworten
  7. Ich bin aus Bayern und hier kommt dieser Name so gut wie nicht vor. Getauft bin ich auf Maria-Luise, wurde aber schon als Baby immer Marlies genannt. In Österreich wird der Name manchmal mit langem ie, “Marliiis” ausgesprochen, was sich für mich fürchterlich anhört. Als Kind habe ich meinen Namen gehasst, doch jetzt mit 52 Jahren bin ich stolz so einen seltenen Namen zu haben. In letzter Zeit werden auch wieder häufiger Babys so getauft. Gute Freunde gaben mir die Spitznamen Malitto und Marliese. Außerhalb des deutschsprachigen Raumes muss ich meinen Namen immer mehrmals wiederholen und trotzdem kann ihn niemand aussprechen, deshalb stelle ich mich dort immer mit Maria vor.

    Antworten
  8. Ich heiße auch Marlies. Lange mochte ich den Namen nicht, aber jetzt bin ich fast 18 und finde ihn ganz nett. Banannt wurde ich nach meiner Urgroßmutter Marie-Luise. Letzten hat mich sogar meine neue Philosophielehrerin, als sie meinen Namen hörte, gefragt, ob es den Namen überhaupt noch gibt! 😀

    Antworten
  9. Ich mag meinen Namen sehr. Obwohl er selten ist finde ich ihn sehr schön, da es kein Name ist, den jeder hat (e.g Lisa, Sarah, Sophie).
    Lg Marlies (13j.)

    Antworten
  10. Ich heiße MARLIESE und bin Jahrgang 1940

    Ich fand meinen Namen auch nie besonders schön, aber jetzt im Alter ist es mir egal und ich denke, meine Eltern fanden den Namen schön und meine Patentante hieß Maria.

    Antworten
  11. Ich finde meinen Namen auch schön, auch wenn er aus Marie-Luise oder Maria-Elisabeth zusammen gesetzt ist. Bei mir allerdings nicht, ich heisse Marlies. Kurz und bündig und dafür bin ich meinen Eltern dankbar.
    Es ist sehr schön, nicht zu heissen wie die meisten.

    Marlies (Jahrgang 56)

    Antworten
    • Ich habe meinen Namen bis vor kurzem regelrecht gehasst, weil er so hart klingt. Daher benutzte ich meinen zweiten Vornamen. Inzwischen heißen aber so viele Kinder Charlotte, dass ich mich wohl bald wieder Marlies nennen lasse (tun jene, die mich von ganz früher kennen, sowieso). Inzwischen merke ich, dass der Name fast am Aussterben ist und somit immer seltener wird. Ich bin JG 67.

  12. Mir ging es genau so, früher mochte ich meinen Namen auch nicht doch nun mit 27. finde ich ihn ganz schön vorallem weil es so wenige davon gibt. Von kleinen kindern werde ich aber immer Marly genannt. 😀

    Antworten
  13. Würde ich nochmal ein Kind bekommen und es wäre ein Mädchen, würde ich es vielleicht Marlies nennen. Ich finde den Namen sehr schön.

    Antworten
    • Ich heiße auch marlies und bin 67 Jahre ich fand den Namen schon immer schön
      Ich sehe es genau wie du
      Noch einen schönende Tag
      Marlies

  14. Ich finde den Namen Marlies echt toll..
    Leider heiße ich Marlitta .. Echt komischer Name aber meine Eltern wollten , dass ich so heiße.. Ich bin 56 Jahre alt.

    Antworten
    • Mein Name ist auch Marlitta. Meine Mutter hatte eine russische Freundin mit dem Namen Marlitt. Sie hat mich nach ihr benannt. Ich bin uebrigens genauso alt wie Du. 😉

  15. Als Kind mochte ich meine Namen auch nicht. Jetzt bin ich fast 60 Jahre und ich finde meinen NAMEN schön, weil er nicht so verbreitet ist.

    Antworten
  16. Ich heiße so und bin 12 das ist komisch weil der name soooo alt ist aber das ist auch irgendwie cool weil all meine freunde Johanna, Laura, Paulin usw heißen 🙂

    Antworten
    • Hi Marlis,
      freut mich. Ich mochte meinen Namen als Kind überhaupt nicht, obwohl es in meinem Fall nur der Rufname ist. Gesetzlich ist bei mir Maria Elisabeth eingetragen (wissen die meisten Personen in meiner Umgebung gar nicht). Freu Dich über diesen seltenen Namen, denn die Trägerinnen dieses Namens sind meistens wirklich was “Besonderes” 🙂
      Liebe Grüße und alles Gute für Dich
      Marlis

  17. als ich klein war habe ich meinen namen nicht gemocht aber nun finde ich meinen namen echt schön weil er so selten ist und deshalb auch irgendwie besonders/ einzigartig.

    Antworten
    • mir ging es genauso, als ich klein war mochte ich den Namen nicht, doch jetzt finde ich den Namen wunderschön!!!

    • auch ich mochte meinen Namen als Kind überhaupt nicht. Bin 1978 geboren, damals hieß niemand so, ich fand es so altmodisch und hörte mal meine Mutter heißt so. Damals waren so Namen wie Martina Daniela Claudia Simone Sandra usw im Trend. Hab einmal eine Marlies getroffen mit Anfang 20, die auch ca. so alt war wie ich u. seitdem nie wieder. Doch als ich älter wurde hab ich mich mit ihm angefreundet u. finde ihn mittlerweile sehr schön, weil er so selten u. ausgefallen ist wie ich es bin. Liebe Grüße an uns ausgefallene besondere Damen.

Schreibe einen Kommentar zu Andrea Antworten abbrechen