Marlies

Marlies ist ein weiblicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Marlies

In den 1940er Jahren wurden besonders viele Mädchen Marlies genannt. Der Name Marlies wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 400 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Marlies auf Platz 1.820 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Schreibweise Marlis wurde ungefähr 100 Mal vergeben und steht auf Platz 4.146.

Herkunft

Der Name Marlies ist eine Mischform aus Maria und einer Kurzform von Elisabeth.

Varianten

  • Marliese
  • Marlise

38 Gedanken zu „Marlies“

  1. Absolut faszinierend, wie ähnlich viele Kommentare sind. Spannend, dass wir Marliesen unseren Namen mindestens in der Kindheit nicht mochten (ich bin heute noch kein Fan davon, im Alter von aktuell 23 Jahren) und viele Kommentatoren, die gar nicht so heißen, ihn wunderschön finden.
    Mein Spitzname ist „Mals“, ja, ich wurde auch schon „Malsbier“ genannt, aber der schlimmste, der mir je aufgedrückt wurde von einer Klassenkameradin war definitiv „Lieschen“ für mich.
    Ich finde es auch unglaublich nervig, dass viele den Namen irgendwie nicht richtig betonen können, egal, wie oft er ihnen vorgesagt wird – da kommen so komische Sachen wie „Maliss“ oder „Marliiiiees“ raus und wenn er geschrieben werden soll, da habe ich doch tatsächlich schon mehrmals „Malice“ bekommen. Von verschiedenen Leuten. Auch von solchen, die mich schon länger kennen.
    Im Ausland kennt man den Namen gar nicht, den dort jemandem beizubringen, ist eh unmöglich.
    Ja, er ist selten, aber ich kann nichtmal sagen, ob er zu mir passt.

    Antworten
  2. Bin Berlinerin, geboren 1943 und 1949 zur Schule gekommen, ich hatte eine Mitschülerin, die auch Marlies hieß, wir waren also zu Zweit. Damals fand ich den Namen nicht so schön, Heute gefällt er mir ganz gut.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Marlies B. Antworten abbrechen