Cedric

Männlicher Vorname

Cedric wird seit Ende der 1980er Jahre in Deutschland regelmäßig als Vorname vergeben. Einen Platz unter den 50 beliebtesten Jungennamen gab es für diesen Namen bisher nur einmal im Jahrgang 2001. Inzwischen ist Cedric eindeutig im Abwärtstrend.

Die Schreibweise Cedric ist dabei wesentlich beliebter als Cedrik. Nur sehr selten wird der Name auch Cedrick geschrieben.

Cedric Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Cedric

Herkunft und Bedeutung

Cedric ist ein aus dem Keltischen abgeleiteter englischer Vorname. Wahrscheinlich handelt es sich um eine ungenaue Übernahme von Cerdic (dem Gründer des westsächsischen Königreichs). Der Name bedeutet „freundlich“ oder „liebenswürdig“.

Dieser Vorname ist in Deutschland durch die Hauptfigur des Films „Der kleine Lord“ (Originaltitel: „Little Lord Fauntleroy“) sehr bekannt geworden. Der Film wird seit 1982 jedes Jahr im Weihnachtsprogramm der ARD gezeigt.

20 Gedanken zu “Cedric

  1. bin 71 Jahre alt mein Name ist Cedric mein Vater war Engländer und his Cedric. A. Kimberly. So ist die orginale schreibweise so wurde der Name aus der Ritterzeit übermittelt. Siehe Sir Cedric von York

  2. Cedric klingt immer wieder cool. Ced als erwachsene Form ist reif, klar und stark, während Ceddy als Verkleinerung niedlich, knuddelig klingt. Unser Cedric ist ein ganz toller Kerl!
    Außerdem hat das Keltisch-Irische Geschichte und Tiefe.

  3. Wow ich bin fast 15 und schätze jetzt meinen Namen. Ich mein ja nur, hab auf einer andern Seite unter Spitznamen “Teddy” aber auch “Zettel” gelesen. Naja.

  4. Ich bin auch ein Cedric früher fand ich den Namen nicht so schön, heute finde ich ihn sehr schön und bin stolz darauf so zu heißen. Meine Freunde nennen mich Ceddy, wenn mich jemand fragt wie ich heiße sage ich auch Ceddy (fragt mich nicht warum war aber schon immer so).
    Ich finde den Namen schön weil er selten ist und schön klingt. Früher konnte ich das “dric” Am Ende nicht Austehen mittlerweile bringt die leichte Härte in dem Namen mir den nötigen Respekt wenn ihr versteht was ich meine 😉
    Der Name ist eine Ableitung von Cerdic wurde aber erstmals in einem Roman in der heutigen Schreibweise geschrieben:Cedric.
    In dem Roman war Cedric die Hauptfigur (ein Ritter) je nach dem wie man den Namen ableitet bedeutet er entweder: der liebenswürdige, der Herr des Krieges oder der Häuptling.
    Ich finde das sind alles coole Bedeutungen oder ? 😉

  5. mir hat ein afrikanischer Professor der Kunst erklärt, dass der Name “Cédric” im keltischen Reich ein bedeutender Name war so im 7. Jh. dann verschwand der Name bis etwa 17. Jh. In diesem Jh. wurde er auf gravierte Steine gefunden und von da aus nahm der Name seinen Weg wieder auf, hauptsächlich in England und Frankreich.

    Ich liebe den Namen und bin stolz so zu heissen.

    Nun bin ich auf der Suche, ob Cédric (ich habe den é weil ich Franzose bin), eine Verbindung zu Cedrus hat (Zeder – Cedrus altantica oder Cedrus deodora). Denn Linné brachte 1753 die Nomenklatur heraus. Aber bis heute habe ich kein Zusammenhang gefunden.

    • Ach mein lieber, gib dich damit zufrieden dass wir beide solch einen schönen Namen haben, Er kommt aus dem französischem, aber das weisst du ja. Nur im üblichem Sprachgebrauch wird er verwand für :
      der Geliebte oder der Liebenswürdige / Liebenswerte. Bei mir stimmts. Hihihi

Schreibe einen Kommentar