Adam

Männlicher Vorname

Der Name Adam gehörte in Deutschland nur selten zu den Top 100 der häufigsten Vornamen.

Adam Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Namens Adam

Herkunft und Bedeutung

Der Vorname Adam stammt wahrscheinlich aus dem Hebräischen. Er bedeutet „der von roter Erde (hebräisch adamah) genommene Mensch“.

Eventuell aber auch aus dem Sumerischen (adamu bedeutet „mein Vater“), oder aus dem Assyrischen (admu bedeutet „mein Kind“). In der Bibel war Adam der von Gott aus Lehm geschaffene erste Mensch, Vater der Menschheit.

Namenstag

24. Dezember

Variante

  • Dames (rheinisch)

4 Gedanken zu “Adam

  1. Hi:)
    Mein kleiner Bruder heißt Adam und ich finde denn eigentlich ganz super.Dieser Name passt zu meinen kleinen Bruder.:D Ich finde das kein einziger deutsche so heißt!!! Ich und Adam sind nähmlich arabische Kinder/marokkanische Kinder!:) und ich finde das der Name Adam auch mehrmals bei solchen Eltern verwendet wird!!:D

  2. Ich heiße Adam und finde meinen Namen eigentlich Ok. Ich kenne allerdings keine “deutschen” die so heißen. Die Meisten Adams kommen aus Polen. (Wie ich auch) Verheiratet bin ich übrigens mit einer Ewa. Das glaubt mir aber selten einer dem ich das erzähle.

  3. Super schöner Name, sehr männlich und, was mir besondrs gefällt, eher selten in Deutschland (Ich persönlich halte nichts von modenamen). Lg

  4. Hallo meine lieben mitbewohner 🙂
    Ich und Adam haben euch alle gegründet im moment bin ich schon 11 jahre alt und als ich euch bekommen habe war ich schon 8 und hatte schon meine Tage 🙂
    Also es war wundervoll euch alle zu gründen und auch das machen 😀
    also bis zum nächsten Kind byeee
    von Eva

Schreibe einen Kommentar