Amalia

Weiblicher Vorname

Der Name Amalia wird von Jahr zu Jahr häufiger vergeben. Seit 2016 steht er in den Top 100.

Amalia Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Amalia

Amalia wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 5.500 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Amalia auf Platz 308 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Schreibweise Amaliah wurde weniger als zehn Mal vergeben.

Herkunft und Bedeutung

Der Name Amalia ist eine Kurzform von Amalinde. Die Bedeutung leitet sich ab vom gotischen Wort amal (bedeutet „tapfer“) und linta (bedeutet „Lindenholzschild“) oder lind (bedeutet „sanft“).

Varianten

3 Gedanken zu „Amalia“

  1. Früher dachte ich ich sei die einzige, die diesen Namen trägt. Wurde nach meiner Uroma benannt. Find schön, dass der Name populärer wird.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar