Carmen

Weiblicher Vorname

Der Vorname Carmen war in Deutschland in den 1960er Jahren besonders populär. Von 2006 bis 2018 wurde Carmen wurde ungefähr 680 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Carmen auf Platz 1.301 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Schreibweise Karmen wurde ungefähr 20 Mal vergeben und steht auf Platz 10.214.

Carmen Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Carmen

Herkunft und Bedeutung

Carmen ist ein spanischer Vorname, ursprünglich ein Beiname der „Virgen del Carmen“ (Jungfrau vom Berg Karmel in Palästin).

Varianten

  • Carmina, Carminé (spanische Weiterbildungen)
  • Carmel, Carmela (englisch)
  • Carmelia (Koseform)
  • Carmine (männliche Form)

60 Gedanken zu „Carmen“

  1. Ich heiße auch Carmen – bin 1977 geboren! Find den Namen jetzt nicht besonders toll, aber auch nicht grottenschlecht. Meinen Eltern hat er damals wohl jedenfalls gefallen. Die Bedeutung ist auch nicht so das Wahre. Asoziiert wird man sowieso immer mit Spanien (wegen der Oper).Ich kenne in meiner Altersklasse auch nur 2, die noch so heißen.

    Antworten
    • hi meine freundin ist 13!!! und heißt auch Carmen.finde den Namen gar nicht so schlimm eher niedlich

    • Hallo ich bin auch eine Carmen aus dem Jahrgang 1977 und ich finde den Namen eigentlich ganz gut. In meiner Schule war ich die Einzige Carmen , neben all den vielen Katrins , Petras , Melanies , Susannes , Sandras. Das fand ich immer cool.

  2. Ich heisse auch Carmen und find den namen voll geiL. Es gibt nicht wirklich viele Carmens und von daher scheine ich ja schon was ganz besonderes zu sein. bin ich auch. 😉
    ich lieb den namen und mich selber auch 🙂 hahaha

    Antworten
  3. Ich fands als Kind/Teenager nicht so doll, alle hatten nen Spitznamen nur aus meinem konnte man nichts machen 🙁 aber mittlerweile find ich Carmen schön und wie gesagt, soviele gibts davon nicht 😉

    Antworten
  4. Ich heiße Maria del Carmen, werde Carmen gerufen und bin auch Spanierin. Ich fand als Kind bereits meinen Namen super klasse und dies hat sich nach all den Jahren auch nicht geändert.:-)
    Im Gegenteil – ich bin genau wie die Carmen vor mir stolz darauf Carmen zu heißen.

    Antworten
  5. Meine Mutter heißt ebenfalls Carmen, sie ist Jahrgang 1969. =)
    Obwohl sie keine Spanierin ist, könnte sie mit ihren dunklen, langen Haaren, dem dunkleren Teint und dem aufbrausenden Temprament auch durchaus als eine Spanierin durchgehen – daher passt der Name ziemlich gut zu ihr, finde ich. =)

    Antworten
    • Es gibt viele Spitznamen für Carmen:
      Carmencita Carmelita Carmi Carmilie Carmilein Carmina Carminchen
      Liebe Grüße,
      Carmen.

    • Mensch wie bei mir 🙂 Ich hieß auch immer Automännle! 😉
      War aber lieb gemeint und ich stand drüber…
      (Jahrgang 72)

  6. hihi, diese Übersetzung is ja mal irre. Obwohl ich schon 42 Jahre so heiße, bin ich auf diese Idee noch nie gekommen 😉

    Meinen Namen find ich allerdings in der gebräuchlichen Version nicht so doll. Eigentlich wollte mich meine Mutter Carina oder Corina nennen und auf einmal bekam sie diese “Carmen”-Idee…. hätte sie mal besser bleiben lassen 😉

    Antworten
  7. Ich finde den Namen auch sehr schön, außerdem hat er noch den Vorteil das man da keine blöden Reime draus machen kann wie z.b: Ute Pute Zuckerschnute u.ä. Und einen passenden Spitznamen gibt es auch, ich wurde immer chia (später wurde daraus chita)genannt. Es gibt wohl ein Auto das Carmen chia heißt, daher der Spitzname.

    Antworten
    • hallo,

      seit sido auf die pseudogeniale idee gekommen ist, ein lied mit dem titel carmen zu singen, singt es jeder, egal wo ich hinkomme. außerdem sagt jeder kaaam zu mir und versteht als erstes immer karin, einfach nervig. und richige spitznamen gibt es auch nicht, außer so namen, die jeder haben kann wie horsti und kleine.

      eine genervte carmen -.-

  8. Ich heisse auch Carmen und ich mag meinen Namen x3 Abgesehen davon, dass viele Leute mich Karmen rufen. Ich bin Schweizerin und deshalb hat man (natürlich nur unter Freunden) den Spitznamen “Crämä” draus gemacht xD

    Antworten
  9. Auch ich heiße Carmen, bin Jahrgang 81. Meine Eltern glaubten einen recht seltenen Namen erwischt zu haben. Kurz nach meiner Geburt sind wir umgezogen und da wohnten dann 5 Carmens in einer Straße 🙂
    In meiner Schulzeit wurde ich öfter Cammi genannt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar