Loris

Loris ist normalerweise ein männlicher Vorname, gelegentlich aber auch als weiblicher Vorname gebräuchlich.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Loris als Jungenname
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Loris als Jungenname

Der Name Loris wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 1.300 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Loris auf Platz 868 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Herkunft

Loris ist eine schweizerische Form von Laurentius und bedeutet „der aus der Stadt Laurentum“ oder von latieinschen laurea hergeleitet „Lorbeerkranz; Lorbeerzweig“.

In Baden-Württemberg ist der Name Loris besonders beliebt.
In Baden-Württemberg ist der Name Loris besonders beliebt.

Ähnliche Vornamen


Horstomat – die Vornamen-Toolbox

5 Gedanken zu „Loris“

  1. Hallo!
    Würde mein Baby gerne Loris nennen, hab aber noch Bedenken wegen der Bedeutung „Faulaffe“. Wer hat positive oder negative Erfahrungen?
    Danke!

    Antworten
    • Und wie hast du deinen kleinen Fratz genannt? Ich finde den NAmen sooooooooooo schön.. mache mir ebenfalls Sorgen.

      Bitte um eine ANTwort. Danke

  2. Ist zwar alles schon alt. Aber ich heiße so und kann sagen, dass ich darauf in 17 Jahren noch nie angesprochen wurde. Niemand kennt diese Affen eigentlich 🙂

    Antworten
  3. Ich war (lt. Bundeszentralregister in Berlin) sehr lange Zeit der einzige in Deutschland der den Vornamen Loris trug. Nach mittlerweile 56-Jahren mit diesem Namen ist es mir nie passiert, dass mich irgendjemand mit den gleichnamigen Affen veräppelt hat. Gebt Euren Söhnen diesen Namen; es ist was besonderes so zu heißen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar