Carola

Weiblicher Vorname

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Carola

Der Name Carola gehörte von 1953 bis 1972 zu Deutschlands hundert beliebtesten Mädchennamen. Von 2006 bis 2018 wurde Carola ungefähr 140 Mal als erster Vorname vergeben und steht damit auf Platz 3.366 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Schreibweise Karola wurde ungefähr 50 Mal vergeben und steht auf Platz 6.554.

Herkunft

Carola ist eine weibliche Variante des Namens Carolus. Dieser ist eine latinisierte Form von Karl. Die Bedeutung des Namens ist nicht eindeutig geklärt.

Variante

  • Carole

10 Gedanken zu „Carola“

  1. Der Name is super… nicht so häufig Vertretern, wie Anne, Maria oder Kristin aber doch ein sehr normaler und geläufiger Name…ich liebe ihn einfach und werde in immer mit stolz tragen… Und ich freue mich immer riesig wenn ich auf noch eine Carola treffe 🙂

    Antworten
  2. Meine Tochter,Jahrgang 1964, heisst auch Carola und liebt diesen Namen.
    Sie ist Krankenschwester und es hört sich doch sehr schön an, wenn sie Schwester Carola gerufen wird.
    Dann habe ich noch eine Schwiegertochter bekommen die auch diesen schönen Namen trägt. Außerdem ist es wirklich nicht so oft, wie Heike usw., wie sie auch in dieser Zeit üblich waren.

    Antworten
    • Ich mochte meinen Namen nie, erst wo ich die Bedeutung nachgelesen habe, bin ich stolz, ihn zu haben. Meine Eltern wollten eigentlich einen Jungen und dann hätt ich Carolus geheißen. Puh was ein Glück, das ich ein Mädchen geworden bin. In der Schule hat man mich immer Toyota corolla genannt, nicht so toll.
      Danke für den wieder gewonnenen stolz an meinem Namen.

  3. Mag meinen Namen auch ganz gerne, kenne niemand anderen mit dem Namen… ist in meiner Generation wohl selten (bin 2001 geboren). Ich bin aber froh das ich keinen 0815 Namen wie Anna oder Lisa oder so habe- habe alleine in meiner Klasse zwei Lisas 😉

    Antworten
  4. Ich finde meinen Namen super – ich wurde 1994 mit diesem Namen “gesegnet”. Meine Mama inspirierte dabei der griechische Name Charoula. Ich kenne noch zwei andere mit dem Namen “Carola” – beide jedoch ältere Jahrgänge als ich 😀

    Antworten
  5. Ich fand meinen Namen schon immer super….in meiner Straße gab es noch drei weitere Carolas war echt nett so aufzuwachsen…

    Antworten
  6. Ich bin 1969 mit dem Namen Carola geboren. Mir gefällt dieser Name überhaupt nicht. Ich finde , dass der Name Carola zu hart klingt. Carolin würde mir besser gefallen. Ich kenne einige Carola s. Eine davon hat dieselbe Meinung wie ich.

    Antworten
  7. Carola Lina

    Ich bin 1958 geboren. Mir hat mein Name nie gefallen. Meine Großmutter hieß Karoline, was ich viel schöner und weicher empfand. Meine Eltern wollten mir einen modernen? Namen geben. Ich fand diesen Namen immer sehr hart. Mein Zweitname Lina ist ja heute wieder modern. Ich fand ihn als Kind entsetzlich altbacken und war froh, daß er nur im Ausweis stand und mich niemand so genannt hat. Selbst mein Mann hat mich noch äußerst selten mit meinem Vornamen angesprochen. Er mochte ihn auch nicht. Er hat einen Spitznamen für mich, den ich aber hier nicht nenne. Selbst die Abkürzung dieses Namens hört sich irgendwie doof an, Caro oder Ola. Grauenhaft!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar