Konstantin

Männlicher Vorname

Der Name Konstantin (auch Constantin geschrieben) wird zwar seit den 1980er Jahren regelmäßig vergeben, hat es aber bisher noch nicht in die Top 50 der häufigsten Jungennamen geschafft.

Konstantin Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Konstantin

Der Name Konstantin wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 9.700 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Konstantin auf Platz 196 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Constantin wurde ungefähr 7.500 Mal vergeben und steht auf Platz 243.

Namensformen Konstantin

Herkunft und Bedeutung

Der Name Konstantin stammt aus dem Lateinischen, nach dem Wort constans, das „fest stehen“ und „beständig“ bedeutet.

Varianten

36 Gedanken zu „Konstantin“

  1. Ich heiße selber konstantin der name passt zu mir vor allem mein Namenspate (der große passt gut zu mir :-)Mit elf jahren bin ich Klassen größter und dabei einer der jüngsten. Hallo corina konny nennt mich keiner vor allem nicht seitdem sie wissen das ein judoka bin 🙂

    Konstantin beherscht den Kampf.
    M.f.G.
    Konstantin

    Antworten
  2. Wir haben unseren Sohn auch Constantins genannt. Natürlich finden auch wir das es ein wundervoller Name ist. Manchmal nennen wir ihn cosi, was aber eher die Seltenheit ist.
    Wenn man schon den Namen mit Liebe ausgewählt hat, dann spricht man ihn auch gern in seiner vollen lange aus.
    Seit dem dauert das schimpfen eben etwas länger 😀

    Antworten
  3. Konstantin ist der TOLLSTE Name dem man einem Jungen geben kann.
    Denn so heißt mein Bester Freund .Und er ist der BESTE !!
    Er ist Aufrichtig, liebevoll und denkt nur an seine Mitmenschen!!!!
    Konsti ist sein Spitzname !!

    Antworten
  4. Paar Anregungen für Spitznamen: Konsti, Konzi, Konny, Corny, Kornsteintin, Konstantino, Konschdi, Kon, Corn, Konstey, Koney

    Und ja, mein Bruder heißt so 😀 Aber der Name am sich ist schön, mit Spitznamen muss man sich abfinden da der Name lang ist

    Antworten
  5. Der Name für unseren Sohn ist toll aus unterschiedlichen Perspektiven:
    1. Kommt in Russland und in Deutschland genauso oft vor (komme selbst aus Russland)
    2. Klingt erhaben und intelligent (Kann man sich etwa vorstellen, dass ein Konstantin dumm ist, wenn man ihn noch nicht kennt?)
    3. Steht für Beständigkeit, Bodenständigkeit und Zuverlässigkeit – Werte, die ich meinem Sohn gern mitgeben will.
    4. Klingt hell, nicht so weich wie Jonas oder Joshua. Zumindest für mich klingt es nach jemandem, der Rückgrat hat 🙂 Nichts für ungut.
    5. Ist schön lang – kurze Namen sind so schnell ausgesprochen.
    6. Hat keine beleidigenden Spitznamen. Eigentlich hat er gar keine Spitznamen. Alle, die ich schon gelesen habe, sind nicht so gebräuchlich, Gott sei Dank. 😛 Wieder also beständig.
    7. Ist nicht zu oft.

    Ich hoffe, unser Sohn wird ihn genauso toll finden, wie wir 🙂
    Und natürlich mit K! Sonst ist der Name wieder weich.

    Antworten
    • Tino und Koschi sind auch Abkürzungen. Wir haben einen Konny in der Schwiegerfamilie und selber einen Konstantin der beim vollen Namen gerufen wir.

  6. an Alle…

    Dank dieser Seite gehts mir wieder etwas besser, uns hilft mir es positiv zu sehen, dass der Name jetzt plötzlich doch öfter in meinem Umfeld auftaucht… DANKE!!!

    Antworten
  7. Wir haben unseren Sohn Constantin genannt. Wir haben soooo lange nach dem Namen für unser erstes Kind gesucht.
    Einzigartig, kraftvoll, rund und toll im Klang.

    Aufgrund einer Plazentaablösung ist er leider vor weniger als 3 Wochen in der 37. SSW im Mutterleib verstorben. Wir sind untröstlich.

    Es ist der schönste Name der Welt für das schönste Sternenkind der Welt.
    Beständigkeit – er wird beständig in unseren Herzen sein.

    Glückwunsch an alle Constantins und Konstantins! Es ist der beste Name der Welt!

    Antworten
    • Das tut mir so leid für euch, ich kann es nicht in Worte fassen.
      Unser Sohn Konstantin wurde vor ca 2 Monaten geboren und wir sind unendlich dankbar darüber, weil es niemals selbstverständlich ist, ein gesundes Baby in die Arme schließen zu dürfen.
      Weil unsere beiden Kinder fast zugleich geboren worden sind, kommentiere ich hier und ich weiß – es hätte genauso gut andersrum sein können.
      Von Herzen alles alles Liebe euch, viel Kraft und Zuversicht… Ein wunderschöner Name für ein unersetzbares und geliebtes Kind <3

  8. Hallo Sternenmama
    Letzte Woche sind wir Grosseltern von Constantin geworden. Ich habe noch selten in einem Forum so einen berührenden Eintrag gelesen. Ich liebe den Namen sehr und wünsche dir von ganzem Herzen, dass du bald einen gesunden Constantin in deinen Armen halten kannst.

    Antworten
  9. Also ich bin mit meinem Namen nie warm geworden. Seit der ersten Klasse bin ich der Consti – und nur Lehrer und meine Eltern haben mich Constantin genannt (und das meist mit Ausrufezeichen dahinter:). Consti ist mir deutlich lieber. Am Telefon muss ich meinen Namen meist buchstabieren, da er nicht bekannt ist, und wenn, dann mit K aufgenommen wird. Und im englischsprachigen Raum wirds dann richtig mühsam, da muss ich auch beim persönlichen Vorstellen den Namen mehrmals wiederholen. Da Consti dann aber für englischsprechende kaum auszusprechen ist, hab ich mich mal kurzzeitig Conni (Conny, Connie?) genannt, aber das war ja eigentlich auch nicht mein Name.
    Ich kann von dem Namen auch nach über drei Jahrzehnten Erfahrung nur abraten.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar