Saskia

Weiblicher Vorname

Der Vorname Saskia war in den 1990er Jahren verhältnismäßig häufig.

Saskia Häufigkeitsstatistik

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Saskia

Herkunft

Niederländisch, Saskia ist eine weibliche Form des niederdeutschen männlichen Namens Sasso.

Bedeutung

Sasso bedeutet „Sachse“.

Thema: Namenslexikon

87 Kommentare zu "Saskia"

  1. Saskia sagt:

    Früher konnte ich meinen Namen auch nie ausstehen, weil der so „anders“ war. Aber mittlerweile ist es mir so ziemlich egal, dass fast niemand so heißt. Ich finde es eigentlich sogar ziemlich cool 🙂
    Naja ich habe auch die typischen Spitznamen, die ihr oben bereits genannt habt. Aber meine Schwester nennt mich immer „Saskire Statebuilding“ (also irgend son eine angebliche Ableitung vom Empire Statebuilding) fragt mich bloß nicht wie sie DARAUF gekommen ist

  2. Saskia Menzinger sagt:

    Ich finde meinen Namen schon immer toll. Bin jetzt 52 Jahre!! Damals eine absolute Rarität. Als Kind hat mich mein Name stolz gemacht.
    Jegliche Verunglimpfung ist lächerlich!
    Koseformen wie Sass oder Sassi finde ich voll in Ordnung.
    Schön das er nach wie vor selten ist.;)

  3. Saskia sagt:

    Ich finde meinen Namen schon immer toll. Bin jetzt 52 Jahre!! Damals eine absolute Rarität. Als Kind hat mich mein Name stolz gemacht.
    Jegliche Verunglimpfung ist lächerlich!
    Koseformen wie Sass oder Sassi finde ich voll in Ordnung.
    Schön das er nach wie vor selten ist.;)

Kommentieren