Lennox

Lennox ist ein männlicher Vorname.

Der Vorname Lennox war vor dem 21. Jahrhundert in Deutschland kaum verbreitet. Jetzt wird der Name von Jahr zu Jahr populärer.

Lennox Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Lennox

Lennox wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 14.000 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Lennox auf Platz 137 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Schreibvariante Lenox wurde ungefähr 490 Mal vergeben und steht auf Platz 1.594.

Herkunft

Lennox ist eigentlich ein schottischer Familienname, der widerum vom Namen eines historischen schottischen Herzogtums abgeleitet wurde. Das Herzogtum Lennox befand sich nördlich von Glasgow, beim See Loch Lomond. Ursprünglich war die Gegend auch als The Levenach oder Felder von Leven bekannt.

Am beliebtesten ist der Name Lennox in Brandenburg.
Am beliebtesten ist der Name Lennox in Brandenburg.

Namensvorbild

Lennox Lewis (Geburtsjahrgang 1965), britischer Boxer.

Varianten

  • Lenny (Kurzform)
  • Lenox (seltenere Schreibvariante)

69 Gedanken zu „Lennox“

  1. Unser Sohn (wird im Dezember 1 Jahr) heißt ebenfalls Lennox! Wir lieben ihn und der Name ist genau richtig.
    Wir sind ganz bestimmt keine HartzIV- Empfänger! So wie “Geschmackspolizei” sich ausdrückt, lässt sich hier kein hoher Bildungsstand vermuten!

    Der Name polarisiert eben, na und!!!

    Antworten
  2. Also unser Sohn heißt auch Lennox. Wir haben auch immer schon mal so Andeutungen gehört, dass das so in Richtung “Kevin, Justin, Dustin…” gehen würde. Aber wie heißt es so schön: erlaubt ist was gefällt und im Gegensatz zu den gerade genannten Namen, die tatsächlich gehäuft in den sogenannten bildungsfernen Schichten vorkommen, kennen wir bei Lennox bisher nur Kinder, die aus dem normalen gutbürgerlichen kommen oder teilweise sogar eher aus der alternativen Ecke. Wir finden es auch schön, dass der Name international in Sachen Aussprache keine Fragen aufkommen lässt. Lennox ist Lennox und das überall. Kein Patrick oder “Pätrick”, kein David oder “Däivid”.

    Schade, dass auch hier wieder einige die Anonymität des Internets dafür nutzen, völlig fremde Menschen / Kinder, zu beleidigen und zu diffamieren.

    Antworten
  3. Also unser Sohn wird wahrscheinlich auch Lennox heißen. Er wird dann auch noch einen 2. oder sogar 3. Namen bekommen. Ich werde ihn dann Len rufen.

    Antworten
  4. Meine Enkelkinder heissen Bennit und Lennox, sind gesund und es sind Kinder die mit viel Liebe und in sozialer Geborgenheit aufwachsen. Negative Meinungen von anderen Menschen sind daher nur zu belächeln…..

    Antworten
  5. Also mein sohnemann wurde 2011 geboren und heisst ebenfalls Lennox und mit zweitnamen Alexander.

    Wenn man hier so manche Kommentare liest wird einem ja ganz anders.
    Seinem Kind einen ausländischen Namen zu geben zeigt jawohl grade das man über den tellerrand blicken kann und weltoffen ist zumal ich meinem kind kein namen geben wollte de ich schon tausedmal irgendwo gehört habe.
    Wem der NAme nicht gefällt…bitte aber eine solche Meinung zu posten und damit zu beleidigen ist nicht in ordnung und zeigt vorallem desse Bildungsstand…….

    Antworten
  6. Unser Sohn wird in 2 Wochen geboren, unsere ersten zwei Kinder haben sehr klassische Namen, aber Lennox ist bisher der einzige Name, der uns beiden gut gefällt und wir beziehen kein HartzIV, sondern arbeite beide und verdienen mehr als 150.000,-€. Mir hat aber meine Hebamme heute auch gesagt, dass sie bisher nur Mütter hatte, die ihre Kinder Lennox hatten und aus sozial schwachen Familien kamen und der Name vergleichbar mit Kevin, Jaqueline usw. wäre :-(.
    Ich bin jetzt schon leicht genervt 🙁

    Antworten
    • Entschuldige bitte, aber bei einem Verdienst von 150000 Euro würde ich etwas mehr Intelligenz voraussetzen. Mal davon abgesehen, dass ich niemals öffentliche damit prahlen würde wie viel ich verdiene und ja bloß kein hartz 4 Empfänger bin… Noch abwertiger kann man sich ja fast nicht geben.

    • Mein Sohn heißt auch Lennox. Obwohl ich nur ein Dachdecker bin, haben wir uns für diesen Namen entscheiden können. Was ich hier lese, ist kaum zu glauben. Da bröckelt mir glatt weg der Kitt aus der Brille…übrigens in dem Haus gegenüber von mir wohnt eine deiner sozialschwachen HartzIV bezeichneten Familien mit 5 Kindern von 3 Vätern und steht schon wiederkurz vor der Geburt. Die Mutter wird von ihrem jetzigen Partner “Thalie” gerufen!! Damit musst du nun leben …hihi

    • Wenn Sie jetzt bereits genervt sind, dass alle – mit Recht- Lennox für einen Assi-Namen halten, dann lassen Sie es doch einfach ihr Kind damit zu stigmatisieren. Oder bekommt der Kleine auch gleich im Kreisssaal ein Tatoo aufgebrannt?

    • Ich heiße Lennox und mir wird immer gesagt wie schön sie meinen Namen finden ich persönlich würde Len besser finden aber der Name war nie so was wie Kevin ich hatte nie Probleme mit Freunden und ich hab sogar keine sozial schwache Familie.

  7. Ich habe einen Freund, der heißt auch Lennox. Er kommt ebenfalls nicht aus einer sozial schwachen Familie. Dieser Name gefällt mir sehr gut. Eine freundin nannte ihren Mops (Hund) sogar Lennox 😉

    Antworten
  8. @thalie:
    Euer kind ist mittlerweile schon geboren aber trotzdem muss ich das jetzt loswerden: es sollte dir eigentlich völlig egal sein was deine hebamme in bezug auf die namensgebung sagt, vielleicht hat sie (außer dir) nur sozialschwache familien zu betreuen?! Es gibt vielleicht einige namen die in gewisse schubladen gesteckt werden aber mit sicherheit hat ein name wie kevin, jaqueline und schon gar nicht lennox etwas mit der sozialen herkunft zu tun – ganz ehrlich: so einen blödsinn habe ich schon lange nicht mehr gehört. Solange du dein kind nicht hartz vier nennst kann nicht viel schief gehen …und das schöne an der namensvergebung seines kindes ist dass egal aus welcher sozialen schicht es kommt jeder einen namen hat. Kinder lieben ihre eltern abgöttisch egal ob du reich oder arm bist.

    Antworten
    • Ach, lieber ZuckerVater, ich kenne nur drei Kevins, aber alle drei stammen aus Familien, um die man gerne einen Bogen macht, wenn man kein blaues Auge riskieren will. Wirklich Zufall?

    • Auch wenn viele Beiträge von 2014 sind, ich muss jetzt mal was loswerden. Was hat denn der Name mit der sozialen Herkunft zu tun. Es ist schon recht erbärmlich Leute aufgrund ihres Namens zu stigmatisieren. Dieses Schubladendenken macht mich sprachlos. Vielleicht sollte man mal darüber nachdenken, dass es verletzend und beleidigend ist eine Person aufgrund des Namens zu beurteilen. Der Vater meiner Tochter heißt auch Kevin und wir sind keine Assis und sitzen auch nicht den ganzen Tag auf unserem Hinten zu Hause. Aber vielleicht sind die Personen, die Menschen aufgrund der Namensgebung degradieren einfach intellektuell so weit hinterher dass ihnen ihre eigene Dummheit noch nicht einmal auffällt.

Schreibe einen Kommentar