Pascal

Pascal ist ein männlicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Pascal

Pascal kommt in Deutschland seit 1970 häufiger vor. Von Mitte der 1980er Jahre bis Mitte der 2000er Jahre hielt sich dieser Jungenname ungefähr auf Platz 50 der häufigsten männlichen Vornamen. Der Name Pascal wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 8.600 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Pascal auf Platz 218 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Schreibweise Paskal wurde nur ungefähr 60 Mal vergeben (Platz 5.942).

Pascal Bundesländer

Herkunft und Bedeutung

Pascal ist eine französische und englische Form des lateinischen Paschalis und bedeutet „der Österliche“.

Varianten

  • Pasquale (italienisch)
  • Pascual (spanisch)
  • Pascale (weibliche Namensform)

Namensvorbild

Blaise Pascal (1623 – 1662), französischer Physiker, Mathematiker und Philosoph. Um seine Verdienste als Pionier der Informatik zu würdigen, wurde ihm zu Ehren eine Programmiersprache Pascal genannt.

56 Gedanken zu „Pascal“

  1. Ich mag diesen Namen nicht auch ist er nicht weich klingend wie hier wer beschrieb. Das P und das C macht es eher hart. Aber ich werde eh nur Paco oder Calli genannt daher

    Antworten
  2. 1969 als Pascal geboren, bin ich jeden Tag glücklich diesen Namen zu haben. Im März 1969 war Ostern vor der Tür, daher macht dieser Name ja auch Sinn.

    Antworten
  3. Das lustige war das der Standesbeamte meinte ich muss ein zweitnamen haben weil es doch sehr fremd klingt und die Kirche bei der Taufe nicht besonders erfreut wäre.
    Der Pastor sagte oh Pascal das ist ein heiliger.
    Also hätte man sich das Sparen können.

    Antworten
  4. Für mich ist Pascal der schönste Jungenname.
    Ich habe meinen kleinen Sohn so genannt und würde diesen Namen auch ein zweites Mal vergeben. Der Spitzname meines Sohnes ist Calli.

    Der Name Pascal klingt wunderschön männlich-markant, hat aber auch eine minimale weiche Note. Genau diese Mischung gefällt mir klanglich sehr gut.

    Dieser Name hat für mich etwas Besonderes, denn er war und ist nie komplett der Mode unterworfen und zählt somit nicht zu den Sammelnamen, die aufgrund der Häufigkeit irgendwann langweilig werden. Jedoch ist er über viele Jahre, bis heute immer wieder dezent vertreten.

    Der Name Pascal wirkt zeitlos-beständig, hat aber auch weiterhin “Frische”.
    Die Aussprache ist ebenso eindeutig, man muss ihn nirgends buchstabieren.

    Kurzum: Ich find den Namen einfach wunderschön.

    Namensvertreter: Blaise Pascal (1623- 1662), französischer Physiker, Mathematiker und Philosoph.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar