Julius

Männlicher Vorname

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Julius bis 1927
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Julius bis 1927

Julius war vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die 1920er Jahre populär. Zwischen 1927 und 1978 war dieser Jungenname aus der Mode gekommen. Inzwischen wählen wieder viele Eltern Julius als Babyname aus.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Julius seit 1978

Der Name Julius wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 20.000 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Julius auf Platz 89 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Julius Bundesländer

Herkunft und Bedeutung

Der Name Julius stammt aus dem Lateinischen und ist ein altrömischer „nomen gentile”. Julius bedeutet „Aus der Familie (dem Geschlecht) der Julier“. (Mehr über das Namenssystem im alten Rom)

Namenstag

Der katholische Namenstag wird am 12. April gefeiert.

Varianten

  • Jull, Jüll, Jülles (rheinisch)

Namensprofil

der Vorname Julius mit Bedeutung und Onogramm

28 Gedanken zu „Julius“

  1. mein sohn (5)heißt auch Julius. Wir haben ihn so genannt, weil mein mann johann heißt und er irgendwie eine verbindung zwischen den namen wollte 😀 meine anderen Kinder heißen Lennox (9), Amailia Karoline(7) und Una(1). Wie haben einen ix aus alten Deutschen Namen und moderneren Namen gewählt 🙂

    Antworten
  2. Mein Sohn heißt mit seinem Rufnamen Julius. Er ist clever und sehr schlau und ein sehr sehr guter Schüler. Seinen Namen konnte er schon mit 3 Jahren fehlerfrei schreiben und sehr gut aussprechen. Wir haben uns Namen aus unserer Familiengeschichte angeschaut und waren uns bei Julius gleich einig. Die Großeltern waren zuerst nicht sehr begeistert, sind jetzt aber sehr glücklich mit dem Namen. Seine Freunde nennen ihn Juju, sein Opa Julchen. 🙂 Viele berühmte Menschen der Vergangenheit heißen Julius. Julius ist sicherlich ein Name, der auch bei Lehrern besser ankommt als Kevin & co. …:) Mit dem Namen Julius hat man sicher keinen negativen Stempel auf der Stirn. Es stand auch “Morten” zur Wahl. Aber Julius klingt schöner. Hätten wie ein Mädchen bekommen, hätten wir den Namen “Frederike Gretje” gewählt.

    Antworten
    • Ich bin immer etwas irritiert bei solchen Kommentaren. Wenn man schreibt, wie klug und schlau das eigene Kind sei und dass der Name gut bei Lehrern ankomme. Als hätte die Intelligenz etwas mit dem Namen des Kindes zu tun. Und das Wichtigste bei der Namensgebung kann ja wohl kaum die Frage sein, ob Lehrer diesen Namen gut heißen und ob berühmte Menschen so hießen.

      Ich hoffe mal, Julius ist vor allem ein fröhlicher, glücklicher, netter Junge. Ganz unabhängig von seinem Namen.

      Und ja, Julius ist ein schöner Name.

  3. Mein grosser Sohn (6 Jahre) heisst Julius.
    Ich finde diesen Namen wunderschön, und finde nicht, dass er sich “weich” anhört!
    Julius ist ein zeitloser Name, der beim Aussprechen/Lesen durch fremde Personen, nicht erstmal einen Sprachkurs bedarf 😉

    Antworten
  4. Hallo ich will mein Kind Jules nennen Schül auf französisch. geht es ? ich finde man kann auch Jules auf Deutsch sagen allerdings hab ich es noch nicht gehört. Find ich aber auch schön was meint Ihr ?

    Antworten
    • Julius finde ich auch schön, besser als Jules auf Deutsch. Wenn schon denn schon, dann französische Aussprache oder die deutsche Version Julius.
      Allerdings empfinde ich persönlich fremdsprachige Namen (sei es englisch, französisch oder was anderes) etwas seltsam, wenn in der Familie über den Nachnamen kein Bezug zu den Land besteht (z.B. Sharon Meier)

  5. Also ich finde Julius auch soooo ein toller name. Ich habe einen in der Stufe und der ist soo süß und den würde ich auch gerne was mit dem machen, aber ich traue mich nicht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar