Petra

Petra ist ein weiblicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Petra

Bei Petra handelt es sich um einen der zehn beliebtesten weiblichen Vornamen aus der Zeit zwischen 1953 und 1970. Erstmals trat dieser Vorname um 1935 in der deutschen Namensstatistik auf. In den 1980er Jahren verblasste die Popularität allmählich. Von 2006 bis 2018 wurde Petra in Deutschland ungefähr 220 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Petra auf Platz 2.607 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Herkunft und Bedeutung

Petra ist die weibliche Form des Namens Peter und bedeutet „Fels“ oder „Stein“ (griechisch pétra, petrós)

Variante

Namensprofil

der Vorname Petra mit Bedeutung und Onogramm

86 Gedanken zu „Petra“

  1. Hallo!
    Ich heiße ebenfalls Petra und sogar mit Nachnamen Fels! 🙂
    So würde ich auch nach einer eventuellen Heirat noch Fels heißen
    Das War die Antwort meiner Eltern auf die Frage, warum ich gerade den Namen bekommen habe.
    Viele Grüße an alle!

    Antworten
    • Hallo Petra, keine Frage, Du hast gescheite Eltern!
      Gruß Andreas
      Der hier gelandet ist weil seine Angetraute auch ein “Fels” ist.

  2. Natürlich heiße ich wie alle hier auch PETRA; Geburtsjahr 1964.
    Ich habe erst im Erwachsenenalter so richtig registriert, dass es sehr sehr viele Petra’s in meinem Alter gibt.
    Während meiner Kindheit und auch meiner Jugend war ich glücklicherweise mit meinem Namen unique. Da gab es viele Sabine’s, Silvia’s und Ute’s.
    Also alles prima. Ich wurde so richtig auf die Bedeutung meines Namens in Zusammenhang mit Berichten über die Felsenstadt Petra in Jordanien aufmerksam und bin seitdem so richtig stolz auf meinen Namen.
    Und irgendwann werde ich auch nach Jordanien reisen….
    Ehrlich und unbeugsam kommt einem starken und harten Fels sehr nahe und so würde ich mich auch charakterisieren. Ich sage direkt, was ich meine, ohne viel Blabla und kann mich abends ohne Reue im Spiegel ansehen.
    Ich freue mich über meinen Namen.

    Antworten
    • Hallöchen im Klub der Petra…Namensträgerinnen
      Ich geselle mich dazu….bin JAHRGANG 1957
      Die Beschreibung von dir würde zu 1000% auf mich zutreffen
      Auch ich bin direkt und habe einen offenen Charakter….
      Und sage genau d a s ,was ich denke….
      Bin auch im Sternzeichen Schütze geboren….da passt eigentlich alles…
      Und der Fels….viele suchen Hilfe bei mir und sehen mich als Fels in der Brandung
      Liebe Grüsse Petra an alle meine Naensvetterinnen…ein Hoch auf unseren tollen Namen

  3. Hallo zusammen,
    ich bin auch eine Petra Jahrgang 1969.
    Ich fand den Namen immer sehr schlimm, aber jetzt wo ich weiß was der Name für eine Bedeutung hat, finde ich Ihn eigentlich recht schön und bin doch sehr froh in zu tragen.
    Zumal ich manchmal echt nicht wusste, wo diese Stärke her kam die mich in vielen Situationen, Gott sei Dank begleiteten.
    Grüße an alle Petras

    Antworten
  4. … ich habe nie viel nachgedacht über meinen Namen!
    er war und ist so, wie er eben ist. Genervt hat aber, dass beim Studium dann gleich
    4 PETRA’S in der Semigruppe waren und davon gleich 3 auf dem selben Zimmer ;-))).
    Alles lange her! Auch ich sollte ein Junge mit dem Namen Peter werden, nun gut, der letzte Schnipsel fehlte und so gab es hinten das RA …
    Heute, und mit dem Wissen um den Ursprung des Namens, kann ich mich selbst viel besser verstehen! Auch ich bin ein Fels im Meer für meine Lieben! Oft von Sturm, Wasser und Wind gebeutelt, zumal ich auf einer grossen Ostseeinsel wohne!
    Also auch von mir einen lieben Gruß in die PETRArunde.

    Antworten
  5. hallo….auch ich Petra—-und noch auch Andrea im Zweitnamen….wie konnte mir meine Familie so was antun…..ich finde meinen namen ganz gruselig—-was macht man—ignorieren….und jedem Tier der Familie tolle Namen geben. Ich bin dafür—das jeder Mensch seinen Namen im Erwachsenenalter seinem Geschmack anpassen dürfte..Zeitlebens litt ich unter diesem null acht “fuff”zehn Namen…schlimmer geht immer–hier irgendwie nicht mehr. Einfach nur furchtbar! Schlimmer ist Jeremy-Pascalle….und so weiter…Meiner Mutter muss ich das einfach verzeihen–bis heute nicht

    Antworten
    • Hallo liebe Petra! Ich heiße ebenso und ich bin meinen Eltern sehr dankbar dafür.
      Die Bedeutung (Fels) des Namens ist doch großartig! Alles in allem: Ich bin stolz diesen biblischen Namen tragen zu dürfen! Alles liebe und gute für dich!
      Jesus segne dich!

  6. Ich finde Petra schön Peti ruft man mich ich habe ihn 1959 bekommen. Aber immer noch besser als Erna oder Brigitte und Helga. Ehrlich gesagt habe ich nie so nachgedacht oder wollte einen anderen Namen haben. Wichtig ist doch das man gesund geboren ist. Nach dem Krieg waren die Namen so modern, alles liebe bleibt gesund liebe Petras.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar