Ingrid

Weiblicher Vorname

Zwischen 1929 und 1952 gehörte Ingrid in Deutschland zu den 10 häufigsten Mädchennamen in Deutschland.

Ingrid Häufigkeitsstatistik

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Ingrid

Herkunft

Der Name Ingrid stammt aus dem Althochdeutschen.

Bedeutung

Ingi, Ingwio = germanischer Stammesgott und fridhr (altnord.) = „schön“.

Namenstag

5. Oktober

Namensprofil

der Vorname Ingrid mit Bedeutung und Onogramm

International

  • Der Name Ingrid ist in Norwegen zur Zeit als Babyname sehr beliebt.
  • Schwedische Varianten: Inger, Ingerid
Thema: Namenslexikon

27 Kommentare zu "Ingrid"

  1. Ingrid sagt:

    Hallo, ich bin Jahrgang 65 und war immer die einzige Ingrid weit und breit.
    Mir gefiel der Name gar nicht….wie Kinder halt sind. Die anderen Mädels hießen Petra, Claudia, Heike, Steffi….wie toll!
    Ja damals…..heute finde ich meinen Namen toll und bin stolz darauf Ingrid zu heißen

  2. Ingrid E. sagt:

    Hallo ich heisse auch Ingrid Mir gefällt der Name nicht. War die einzige die so geheissen hat in meiner Schulklasse. War die Idee meiner Taufpatin. Es gibt 1000 schönere Mädchennamen.

Kommentieren