Anja

Anja ist ein weiblicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Anja

Der Name Anja war um 1970 einer der beliebtesten Mädchennamen in Deutschland. Vor 1950 dagegen war dieser Vorname kaum bekannt. Heutzutage werden nicht mehr allzu viele Babys Anja genannt. Anja wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 1.700 Mal als erster Vorname vergeben und steht damit auf Platz 737 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Herkunft und Bedeutung

Anja ist eine russische Variante des Namens Anna und bedeutet „die Anmutige“.

Namensprofil

der Vorname Anja mit Bedeutung und Onogramm

109 Gedanken zu „Anja“

  1. Hallo allerseits,
    also ich heisse jetzt seit 50 Jahren Anja und mag den Namen sehr. War auch immer die einzige Anja in Kindergarten , Schule, Ausbildung, Studium,in meinem jahrgang usw. Dafür gab´s oft mehrere Katja´s, Sonja´s, Tanja´s….
    War halt die Zeit, Mitte bis Ende der 60er Jahre,da war alles, was “russisch ” war (oder dafür gehalten wurde)zumindest in Berlin (West)sehr beliebt.
    Bin jedenfalls sehr dankbar, nicht Heike,Birgit,Elke,etc. zu heissen (die den Namen tragen, mögen mir verzeihen 🙂 ), das war damals nämlich auch recht üblich….
    Jemand hat hier was von “Anja Popanja” geschrieben…das kenne ich nicht, aber es geht ja noch, der Vater eines früheren Freundes hat mich immer “Anja Piranha” genannt…nun ja, Nomen est Omen, grins…
    Fand ich als Teenie gar nicht lustig, heute muss ich drüber lachen.
    Auf jeden Fall find ich gut, dass man bei “Anja” keine albernen Verniedlichungen anhängen kann, weil´s so schön kurz und knackig ist, hört sich ausserdem nett und weiblich an.

    Lieben Gruss an alle anderen Anjas

    Antworten
    • Hallo Anja,
      ich bin ebenfalls eine fünfzigjährige Anja. Doch, es gibt Verniedlichungen. Meine Oma stammt aus Ostpreußen. Ich war immer ihre Anouschka. Viel schöner als Anja, finde ich!
      Liebe Grüße zurück!

  2. Hallo Anja‘s … ich bin 1975 geboren…. und ich mag meinen Namen nicht… da mein Wesen und Eigenschaften die zu diesem passen sollen , so gar nicht auf mich zutreffen und ich war in der Schule , Ausbildung und im Beruf die einzige…. auch wurde ich oft gehänselt wegen meinem Namen u.a. wie Anni Pfanni , Aniele , Ani banni, Anja panja doch in Zusammenhang mit meinen Nachnamen(Hahn) wurde es noch tausend mal schlimmer… also ich werde heute nicht mehr bei meinem Namen genannt…nur Anni oder Hex

    Antworten
    • Ich denke, das hat wenig mit dem Vornamen zu tun, offensichtlich sind Sie sehr empfindlich, wenn Sie bis heute Probleme mit diesem Namen haben.
      Heiße auch Anja (seit 1960) und diese Erfahrungen habe ich nie gemacht. Der Name war dann in unserem Ort schnell verbreitet. Ich war “die Erste” und freue mich darüber.

    • Hallo Anja,

      ich bin 1973 geboren und hatte mir Probleme mit meinem Vornamen. Ich war eher froh nicht wie 3 oder 4 andere in der Klasse zu heißen. Außerdem kann man den Namen eigentlich nicht verschandeln wie Alex(andes) Dani(ela) Micha(ela) Manu(ela) usw. sollte eigentlich Alexandra heißen. War der Wunsch meiner Mutter. Auf dem Weg zum Standesamt hat sich mein Vater spontan Unentschieden

      Bin froh heute keine Alex zu sein

      Bisher hatte ich nur positive Reaktionen auf Anja. Klingt auch positiv finde ich. Do heißt nicht jeder. Darauf solltest du stolz sein.

  3. Hallo, ich bin auch eine Anja und ich bin sehr stolz darüber…..Er klingt so positiv mit dem “Ja” dahinter, ich grüße auch alle Anja´s dieser Welt und bleibt bitte so wie Ihr seid, der Name steht für Anmutig also weiter machen in diesem Sinne.
    Viele Grüße Anja

    Antworten
  4. Auch ich heiße seit 50Jahren Anja.Früher fand ich den Namen nicht so schön, eben weil man ihn nicht “verniedlichen” konnte.Aber heute bin ich stolz, denn die Bedeutung ist doch wunderschön….anmutig…..von Gott behütet….! Was will man mehr?!Liebe Grüsse an alle Anjas

    Antworten
  5. Wie sollte es anders sein – auch ich bin eine Anja !
    Manchmal habe ich ein Problem mit meinem Namen. Anfang der 70-iger war Anja doch recht beliebt. Mach manchmal meinen Spaß , Anja als Gruppenbezeichnung
    Lustig ist auch, meine Schwester heißt Anke und unser Vater hat unsere Namen immer mal verwechselt
    Aber ganz am Schluss ist Anja dann doch ein schöner Name und heute dann dich recht selten . Aber man weiß ja nie
    Lieb Grüße an alle Anja dieser Welt !

    Antworten
  6. Auch ich heiße Anja, bin 39 Jahre alt und war immer Eine unter Vielen. Während einer Ausbildung sogar einmal eine von drei Anjas in einem wirklich kleinen Betrieb. Das habe ich sehr bedauert und mir insgeheim immer einen etwas besondereren Namen gewünscht.

    Antworten
  7. Hallo ihr Anja ‘s dieser Welt ich bin 50 und ich finde meinen Namen toll meine Oma hat mich auch immer liebevoll Anushka genannt. Tolle Omi…liebe Grüsse

    Antworten
  8. Ich bin 1961 geboren und war lange Zeit die einzige im Umkreis mit diesem Vornamen. Damals waren Susanne und Sabine sehr beliebt. Ich war immer sehr stolz auf meinen Namen. Inzwischen lebe ich schon viele Jahre in Frankreich und habe immer noch Probleme damit die französische Aussprache zu akzeptieren (ungefähr = ooscha). Mein Vater bevorzugte Anne.
    Liebe Grüsse an alle Anjas

    Antworten
  9. Ich heiße auch Anja, bin 1994 geboren und finde meinen Namen auch gut. Ich würde mich als sympathisch & nicht unattraktiv bezeichnen und die das trifft auch auf die weitere Anja zu, die ich in meinem Alter kenne. Ich finde den Namen besser als Katharina, er ist nicht so main stream und dennoch ist er mittlerweile als dt. Name ohne Vorurteile gekennzeichnet. Was ich auch süß finde, ist zu wissen, dass es als Diminutiv von Anna verwendet wird. Ich grüße alle weiteren Anja`s, die ihren Namen recherchieren.

    Antworten
  10. Hier ist noch eine Anja.
    Ich bin 2000 geboren und bin mit meinem Namen sehr zufrieden, obwohl ich auch viele Spitznamen wie Anni, Annel, Annuschka, Anni Banni und dergleichen abbekommen habe, wobei mir Anni am besten gefällt. Ich war auch immer die Einzige in der Klasse mit diesem Namen – ist in meiner Generation nicht so häufig, aber dennoch schön. Ich bin froh einen Namen zu haben, den nicht jeder hat, aber trotzdem jeder weiß wie man ihn schreibt!

    Und hier noch ein Witz, der mir auch mehrfach erzählt wurde: Ist das Gegenteil von Anja eigentlich Ausnein?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar