Nadine

Nadine ist ein weiblicher Vorname.

Nadine tauchte 1975 plötzlich unter den Top 20 der beliebtesten Mädchennamen in Deutschland auf und hielt sich bis 1999 in der Spitzengruppe. Seitdem kommt Nadine nur noch selten als Babyname vor. Der Name Nadine wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 1.400 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Nadine auf Platz 825 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Nadine

Der Vorname Nadine ist in Deutschland eventuell durch eine französische Fernsehserie populär geworden. Unter dem Titel Nadine und die Olympiade lief die 13-teilige Serie ab August 1971 im ZDF. Im Mittelpunkt steht die Schwimmerin Nadine, die für die olympischen Spiele trainiert. Im französischen Original heißt die Hauptfigur nicht Nadine, sondern Nanou – dieser Vorname war den Übersetzern wohl zu ungewöhnlich für das deutsche Fernsehpublikum.

Ab Dezember 1974 wurde im ARD-Fernsehen eine weitere Serie mit einer Nadine als Hauptfigur ausgestrahlt: In der deutschen Serie Härte 10 ist Nadine eine Diamantenschmugglerin.

Varianten

  • Nadin
  • Nadina

Herkunft und Bedeutung

Nadine ist eine französische Ableitung von Nadja, was wiederum eine Kurzform des russischen Namens Nadjeschda ist. Aus dem Russischen übersetzt bedeutet der Name „Hoffnung“.

Namensprofil

der Vorname Nadine mit Bedeutung und Onogramm

90 Gedanken zu „Nadine“

  1. Hallo,
    ich heiße Nadine und komme aus Italien! Die Wahl meiner Eltern stand zwischen Nadine und Lara. Ich bin mit meinem Namen vollkommen zufrieden, auch weil er hier bei uns sehr außergewöhnlich ist. Zu meinen Spitznamen reichen von Nady bis Nadl und Nudl 🙂

    Antworten
  2. Hallo liebe Dinis! 🙂
    Ich bin auch eine Nadine (geb. 1989) und wurde als kleines Kind von meinen Eltern Dini genannt. Jetzt nennt mich mein Freund Dinchen und ich mag es sehr. Wollte allerdings immer lieber Natalia heißen, aber da kann man sich halt nicht aussuchen. 🙂

    Antworten
  3. Hallo an alle nadine’s ich bin 2002 geboren und wurde in der Grundschule immer nadle und nani genannt der Spitzname Nani besteht immer noch.Obwohl Nani mit nn geschrieben wird wurde er bei mir immer mit einem n geschrieben und so schlecht ist der Name gar nicht auf der Straße und sonst so hört man ihn kaum das ist schade aber wiederum gut.

    Antworten
  4. Hallo an alle nadine’s ich bin 2002 geboren und wurde in der Grundschule immer nadle und nani genannt der Spitzname Nani besteht immer noch.Obwohl Nani mit nn geschrieben wird wurde er bei mir immer mit einem n geschrieben und so schlecht ist der Name gar nicht auf der Straße und sonst so hört man ihn kaum das ist schade aber wiederum gut.Zum Nachteil wurden aber diese blöden sprüche Nadine Gardine.In meiner Klasse hatte ich eine Hannah so wurden wir immer Hanni und Nani genannt☺

    Antworten
  5. Hallo ihr lieben,

    bin auch eine Nadine ( geb 1993).
    Also ich muss sagen, ich habe absolut gar keine Probleme mit meinem Namen, ganz im Gegenteil, ich hasse Namen die einfach jeder 2. hat.
    Spitznamen hatte ich nie und mich hat auch nie jemand mit Naddel oder ähnlichem aufgezogen ( liegt höchst wahrscheinlich daran das man sich sowas bei mir nicht getraut hätte, also nicht falsch verstehen, ich bin nur einfach sehr selbstbewusst und schlagfertig. )

    Aber ich finde auch, das der Name für Kinder heutzutage zumindest in dieser Variation nicht mehr zeitgemäß ist.

    Lieben Gruß

    Antworten
  6. Meine Tochter Nadine wurde 1981 geboren und ist sehr glücklich so zu
    heißen.Sie könnte sich nicht vorstellen einen anderen Namen zu haben.
    Wenn ich dran denke wie manche Kinder heißen.

    Antworten
  7. Ich wurde 1981 geboren und habe ebenfalls diesen Namen erhalten. Ich finde schön, dass die Namensbedeutung “Hoffnung” ist. Für Abkürzungen find ich den Namen eher ungeeignet- wurde aber auch schon Naddl genannt.

    Antworten
  8. Hallo zusammen,

    ich bin 1985 geboren und mir begegnet der Name Nadine sehr selten. Meine Eltern konnten sich nicht entscheiden zwischen Nadine und Natalie. Jetzt heiß ich Nadine Natalie. Früher wurde ich Nadl genannt. Jetzt würde ich es nicht mehr wollen. Mein Neffe und Nichte hatten mich, als sie noch klein waren, Tante Din genannt, haben das nicht ganz hinbekommen. Früher mochte ich meinen Namen nicht so, jetzt bin ich sehr glücklich über meinen Namen.

    Antworten
  9. Juhuu…Ihr Lieben…

    Ich bin eine Nadine vom Baujahr 1982.

    Meine Mutti wollte mich eigentlich Miriam nennen, aber meine Schwester
    war dagegen.
    Meine Papa hat immer ganz laut
    Nadineeee gerufen. ..

    Für meine Familie bin ich meistens das
    Dinchen,.meine aller beste Freundin
    nennt mich Din…und mein Patenkind
    Tante Dinos …grins…

    Solange man mich mit Naddel nicht ärgert darf man mich nennen wie es gerade gefällt.

    Antworten
  10. Hallo mein Name isch auch Nadine.
    Ich bin au zufrieden mit meinem Namen.
    Ich bin 2003 Geboren und in meinem Jahrgang gibt es viele Nadines.
    Meine Spitznamen sind: Näde, Nödeli, Nedeli, Nüdeli oder mein Vater sagt mir manchmal Nadle

    Antworten

Schreibe einen Kommentar