Peyton

Peyton ist ein Unisex-Name, der für Jungen und Mädchen gebräuchlich ist.

In den USA werden zur Zeit mehr Mädchen als Jungen Peyton genannt. In Deutschland ist dieser Name noch selten und wurde von 2006 bis 2018 ungefähr 220 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Peyton auf Platz 2.616 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Variante Payton wurde ungefähr 150 Mal vergeben (Platz 3.303).

Herkunft und Bedeutung

Der Vorname Peyton wurde aus einem Familiennamen gebildet, der wohl auf einer englischen Ortsbezeichnung basiert.

1 Gedanke zu „Peyton“

  1. Die englische Endung „ton“ weist immer auf einen Ort hin–„ton“ = „town,“ Ortschaft. Pay wird manchmal als von lateinische „pax“ abgeleitet interpretiert, also „Friedensdorf.“ Es gibt aber auch andere Deutungen von „Pay/Pey.“

    Früher waren Namen mit der Endung „ton“ immer eindeutig männlich. Seit den 1980ern gibt es in den USA aber einen Trend hin zu androgynen Namen; seltene männliche Namen, die von Nachnamen deriviert sind, werden jetzt für Mädchen verwendet. So paßt Peyton in die Reihe anderer früher eher männlicher, von Nachnamen derivierter Namen, die jetzt für Mädchen modisch sind: Riley, Taylor, Ashton, Emerson, Addison, Madison, usw.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar