Ramona

Ramona ist ein weiblicher Vorname.


Häufigkeitsstatistik des Vornamens Ramona

Der Mädchenname Ramona war in Deutschland noch nie so richtig in Mode. Seit der Jahrtausendwende wird der Name noch seltener vergeben. Ramona wurde seit 2010 mindestens 400 Mal als erster Vorname vergeben.

… Aktuelle Statistiken: Ramona als Babyname

Herkunft und Bedeutung des Vornamens Ramona

Ramona ist eine spanische Form des altdeutschen Namens Raimunde. Die ursprünglichen germanischen Namensglieder bedeuten „Rat“ oder „Beschluss“ und „Schutz“. Eine weit verbreitete Kurzform von Ramona lautet Mona.

Ramona in der Musik

1960 hatte das niederländische Duo Blue Diamonds mit dem Schlager Ramona einen Nummer 1-Hit in Deutschland.

Ramona Bundesländer
Am häufigsten kommt der Name Ramona in Bayern vor.

Damit nicht 5 angelaufen kommen, wenn ich mein Kind rufe.

81 Gedanken zu „Ramona“

  1. Hallöchen, ich sollte eigentlich Romy heißen (steht auch so auf meinem Impfausweis) doch im Dezember 1960 hatte wohl das Meldeamt etwas dagegen – Künstlernamen – Romy Schneider. Da war ich paar Tage ohne Namen bis eine Krankenschwester mich Ramona nannte. Ich fand den Namen als häufig, denn in jeder Klasse, Kur oder Berufsschule da gab es immer 2 Ramonas..
    Viele Grüße an alle Ramonas und seid stolz auf euren Namen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar