Ramona

Der weibliche Vorname Ramona war in Deutschland noch nie so richtig in Mode. Seit der Jahrtausendwende wird der Name noch seltener vergeben.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Ramona

Ramona wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 610 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Ramona auf Platz 1.410 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Herkunft und Bedeutung

Ramona ist eine spanische Form des altdeutschen Namens Raimunde. Die ursprünglichen germanischen Namensglieder bedeuten „Rat“ oder „Beschluss“ und „Schutz“. Eine weit verbreitete Kurzform von Ramona lautet Mona.

Ramona in der Musik

1960 hatte das niederländische Duo Blue Diamonds mit dem Schlager Ramona einen Nummer 1-Hit in Deutschland.

Ramona Bundesländer
Am häufigsten kommt der Name Ramona in Bayern vor.

67 Gedanken zu „Ramona“

  1. Ich bin auch eine Ramona, fand meinen Namen, den meine Eltern mir 1973 verpasst haben aber nie so toll. Ich finde er klingt nur hart, gar nicht schön. Mit der Seltenheit habt ihr schon recht, aber da hätte ich getrost drauf verzichten können.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar