Jendrik

Jendrik ist ein männlicher Vorname.

Am beliebtesten ist der Name Jendrik in Bremen.
Am beliebtesten ist der Name Jendrik in Bremen.

Jendrik wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 630 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Jendrik auf Platz 1.369 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Schreibweise Jendrick wurde ungefähr 50 Mal vergeben. Noch seltener ist die Variante Jendrich.

Herkunft und Bedeutung

Jendrik ist ein moderner Vorname in Anlehnung an den vor allem in Norddeutschland sehr populären Doppelnamen Jan-Hendrik. Diese gehen auf die Namen Johannes und Heinrich zurück, aus denen sich die Namensbedeutung ergibt. Der biblische Name Johannes bedeutet „der Herr ist gütig“ und die althochdeutsche Wort-Herkunft der Namensglieder von Heinrich lautet „Einhegung“, „Hag“ oder „Hecke“ sowie „mächtig“ oder „reich“.

Namensvorbild

Der 1994 geborene Hamburger Sänger Jendrik Sigwart wurde als deutscher Teilnehmer für den 2021er Eurovision Song Contest nominiert.


Horstomat – die Vornamen-Toolbox

2 Gedanken zu „Jendrik“

  1. Mein Sohn heisst Jendrik. Eigentlich wollte sein Vater ihn Hendrik nennen. Ich fand den Namen nicht so schön, da jeder so hiess.
    Übrigens bis zum fast 9 Monat hatte ich noch keinen Jungennamen, sollte ja auch was Besonderes sein.
    Da spielte ich eines Tages ein PC Spiel, Nanuk hiess es, man musste von einer Eisscholle zur nächsten springen, um nicht ins Wasser zu fallen. Als ich schließlich die Highscore Liste erreichte….
    Wusste ich wie er heissen sollte J E N D R I K
    Es gab jemanden in der HL mit Namen Jendrik. Somit konnte sein Vater nur damit einverstanden sein; Hendrik nur halt mit J vorne :)))))
    Mittlerweile ist mein Sohn schon 19 Jahre alt.

    Liebe Grüße von Susi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar