Pamela

Weiblicher Vorname

Der Vorname Pamela hat in Deutschland nie richtig Fuß gefasst, 1974 gab es die einzige Top 100-Platzierung. 1990, als Pamela Anderson bekannt geworden war, war der Name schon aus der aktuellen Babynamenstatistik verschwunden. Der Niedergang von Pamela begann 1981 mit der TV-Serie Dallas und der Protagonistin Pamela Ewing.

Pamela Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Pamela

Pamela wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 100 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Pamela auf Platz 4.120 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Herkunft und Bedeutung

Der Name Pamela wurde wahrscheinlich vom englischen Schriftsteller Philip Sidney für den Roman Arcadia (erschienen 1593) erfunden und aus den altgriechischen Worten pam (bedeutet „ganz“) und mélos (bedeutet „Lied“ oder „Gesang“ gebildet.

Variante

  • Pamelina

Und außerdem …

Schreibe einen Kommentar