Aiden

Aiden ist ein männlicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Aiden
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Aiden

Seit 2003 gehört Aiden in den USA zu den Top 100 der beliebtesten Jungennamen und inzwischen sogar zu den Top 20. Auch in Deutschland befindet sich dieser Vorname im Aufwärtstrend. Der Name Aiden wurde in Deutschland seit 2010 mindestens 2.900 Mal als erster Vorname vergeben. Aidan wurde mindestens 600 Mal vergeben und die Namensform Ayden mindestens 1.400 Mal. Nur sehr selten wird die Variante Aydan vergeben.

Mit einem Anteil von 57,5,% ist Aiden die häufigste Schreibweise.
Mit einem Anteil von 57,5,% ist Aiden die häufigste Schreibweise.

Herkunft und Bedeutung des Vornamens Aidan

Aiden (beziehungsweise die ältere Variante Aidan) ist ursprünglich ein irischer Name und eine Abwandlung des lateinischen Namens Aidanus, der wiederum aus dem gälischen Namen Aodán gebildet worden ist. Der Name basiert auf dem gälischen Wort aodh und bedeutet „Feuer“.

Besonders beliebt ist der Name Aiden in Thüringen.
Besonders beliebt ist der Name Aiden in Thüringen.

Namenstag von Aidan

Am 31. August ist der Gedenktag zu Ehren des englischen Bischofs Aidan von Lindisfarne (gestorben am 31. August 651).

Varianten

  • Aden
  • Ayden

Namensrat? Horstomat!

3 Gedanken zu „Aiden“

  1. Ich als Aidan muss sagen, dass der Name viele Vorzüge mit sich bringt. Zum Beispiel eine gute Auffassungsgabe, eine Menge Empathie und überragende Intelligenz. Und ich brenne für diesen Namen.

    Schönen Tag noch

    Antworten

Schreibe einen Kommentar