Dustin

Dustin ist ein männlicher Vorname.

Der Name Dustin war in den 1990er Jahren angesagt. Inzwischen ist er aber aus der Mode gekommen und wird nur noch selten vergeben. Seit 2016 gehört Dustin nicht mehr zu den deutschen Top 500 der häufigsten Jungennamen.

Dustin Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Dustin

Dustin wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 3.100 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Dustin auf Platz 485 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Variante Dastin wurde ungefähr 80 Mal vergeben und steht auf Platz 4.622.

Herkunft und Bedeutung

Der Vorname Dustin stammt aus dem Altenglischen und ist ursprünglich ein Familienname. Dustin bedeutet „der Tapfere“ oder „der vom staubigen Ort“.

Ähnlicher Vorname

27 Gedanken zu „Dustin“

  1. Also ich LIEBE diesen Namen. Mein Bruder heißt Dustin und wenn er nicht so heißen würde, würde ich eins meiner Kinder mit Sicherheit so nennen aber ich denke das kann ich meinem Bruder nicht antun und meinem Kind auch nicht ;D

    Antworten
  2. tut euren kindern einen gefallen und nennt sie nicht dustin.das ist ein unterschichtenname und haftet wie ein stigma an eurem kind.die zukunft steht quasi schon festgeschrieben.Oder habt ihr schon mal einen Arzt gesehen der Dustin heißt??

    Antworten
    • Ich hoffe, du liest das hier irgendwann mal:
      Der Name “Dustin” soll ein Stigma sein? Woher kommst du denn, so eine dumme Meinung zu veröffentlichen. Dieser Name ist seit einigen Jahren sozusagen in Mode. Ich habe meinen Sohn vor knapp 21 Jahren so genannt und zu dem Zeitpunkt war es noch ein eher seltener Name.
      Nun macht er bald Abi……er will zwar nicht Arzt werden, aber sicher wird er studieren. Du nennst das einen “Unterschichtennamen”??? Du bist ein Spinner, mehr nicht.
      Viele Schauspieler heissen “Dustin”…..woher nimmst du deine sinnfreien Kommentare???
      Dummkopf!

    • @ syrtakitante : DAS sehe ich ganz genauso.. 😉 mein großer heißt “Dustin” , er ist Autist und trotz allem Klassenbester und verdammt eifrig dabei. ^_^

    • Du bist echt dumm. Es gibt viele Schauspieler die Dustin heißen wie zum Beispiel Dustin Hoffmann. Und dann machst du den Namen Dustin schlecht und nennst dich selbst Dustinus

    • So etwas ist einfach nur unverschämt,da…
      …Dustins auch Ärzte werden können.
      …es kein Unterschichtenname ist.
      …Die Zukunft eines Menschen nicht vom Namen abhängt.
      …der Name nicht wie ein “Stigma” an dem Kind hängen muss.

      Dustin G.

    • Es ist sicherlich nicht so, dass Dustins dümmer sind als andere, allerdings wird es halt so wahrgenommen, so wie z.B. Chantal, Kevin usw.(nix gegen die die so heißen aber wenn jmd z.B. einen auf Asi macht nennt er sich eig immer so.)

    • Danke, ich weiß. Wenn jugt denn sowas. Nur wenn Mann zulässt das Mann denkt sein Name Gehört zu irgendeiner Schicht endet Mann da auch. Von da her zieh ich mein Ding durch.

    • meinen Hund nannte ich dusty, weil er ein Schmutzfink war,
      im skandinavischen bedeutet es in etwa sowas wie Vollpfosten, Trottel

  3. Ich heise selber Dustin und ich bin stolz diesen namen zu haben ich bin eigentlich ein riesen Pechvogel ich hate noch Glück aber mit meinen namen und sternzeichen und datum bin ich der größste glückspilz

    26.11.12

    Antworten
    • Ich werde von meinen Kollegen und Freunden Dee (eng.) genannt und Dudu von Freundinnen, was meiner Meinung nach auch eine der wenigen guten Spitznamen sind, welche man einem Dustin, bezogen auf diesen Namen, geben kann. Natürlich kann man jedem mit Anfangsbuchstaben ‘D’ Dee nennen, jedoch ist es spezifisch für den Namen Dustin schwer einen spitznamen zu finden, weshalb das auch in gewisser Weise ein Spitzname für Dustins.

      Und zu meiner selbst: ich bin 16 Jahre alt (2001*) gehe aufs Gymnasium und habe in einem Jahr mein Abitur, für alle die meinen, dass der Name Dustin ein Unterschichtsname sei, ein Name des Dummen, des Ungebildeten.

      Ausserdem finde ich es spannend, wie der Name entstanden ist. Vor dem 20. Jahrhundert war ‘Dustin’ ein Familienname, dessen Träger eher der Arbeiterklasse angehörten. Dies lässt sich auch durch die englische Übersetzung von ‘Dust’ (zu Deutsch: Staub, Sand, Dreck) erklären. Ab den 1920ern wurde der Name dann auch als Vorname desöfteren verwendet.

      In dem Sinne lässt sich Dustin als Name auch für den Tapferen, den Kämpfer (um den erhalt der Familie), dem Ambitionierten, dem Arbeiter und dem Treuen definieren.

      Also um für die Dustins von heute zu sprechen:
      Man kann stolz sein, dass ein jener sich den Vornamen Dustin für sein Kind ausgewählt hat, da dieser immernoch eine meiner Meinung nach sehr wertvolle Bedeutung hat.

      Mfg, Dustin H.

  4. Ich selbst heiße auch Dustin, bin mit diesen Namen mehr als nur zufrieden.
    Mittlerweile ist der Name ziemlich selten geworden und genau aus diesem Grund mag ich diesen Namen, da es keiner der 0815 Namen ist den man an jeder Ecke hört.

    Mein Uropa (90) nennt mich Datschi, da er den Namen nicht richtig aussprechen kann.
    Meine Freunde nennen mich meist dussi oder Dusty.

    Lieben gruss

    Antworten
    • Mein Sohn heißt auch Dustin und der Name, find ich, ist auch total passend…er war und wird auch immer der “tapfere” sein.

  5. Wir haben unseren Sohn vor 12 Jahren Dustin getauft da wir in der english sprechenden Welt leben und jeder egal ob in Deutschland Oder hier in den USA den Namen gut aussprechen kann. Den Namen Dustin als “unterschichtennamen” zu bezeichnen ist schlichtweg unverschaemt!

    Antworten
  6. Hab neulich einen Dustin aus Kanada kennengelernt, Eishockeyspieler, 25 Jahre alt, interessant. Aber wie kann man einen MANN der Dustin heißt ernst nehmen? Da er seinen Namen selbst nicht ausstehen kann, stellt er sich mit seinen Nachnamen vor und wird auch von seinen Freunden nur mit Nachnamen angesprochen. das sagt meiner Meinung nach alles.
    Zwar hat der Name eine starke bedeutung “brave warrior”, doch klingt er nicht danach.

    Antworten
  7. Also ich finde meinen name nicht gut! Aber nur weil er nicht zu mir passt. Meine freunde benutzen nur meinen 2ten Vornamen weil ich finde er passt mir besser… ich will jetzt keinen damit angreifen ich bin ein ganz toleranter Mensch nur ich finde wenn man sein kind Dustin nennt sollte man es auch wollen. Ps es giebt aber auch einen Vorteil der name ist sehr selten und ich habe noch nie einen den ich kenne oder kennengelernt habe mit diesen namen gehört.

    Antworten
  8. Ich finde den namen super allein schon, weil es ein englischer Name ist. In den USA wurde ich auch Dust genannt und meine Familie und meine süße und sehr schöne Freundin nennen michbauch Dusty. Früher fand ich das zwar immer doof , das mein Name so gesprochen wurde wie man ihn schreibt aber inzwischen macht man ganz andere Witze wie: “was soll das den Dustin? ” richtig gesprochen reimt sich das. Und coolbfinde ich auch das es stars gibt die so heißen. Aber wo es Schwierigkeiten mit dem Namen gibt ist wenn jemand anderes Justin heißt, dann weiß man immer nicht so recht wer gemeint ist.

    An alle die auch Dustin heißen oder den Namen mögen/lieben: Ich hab euch lieb!

    Viel Glück, Gesundheit, Erfolg und Spaß im Leben. Passt auf euch auf.

    Antworten
  9. Ich mag denn Namen sehr ich heiße selbst dustin und bin stolz drauf ich hab aber niemanden gefunden der so heißt außer dustin Hoffman

    Antworten
  10. Wie intolerant und einfach nur lächerlich hier manche ihre Kommentare abgeben. Hat ein Name was mit dem zu tun, was er mal später wird? Sehr schön, wenn das so mancher weiß. Und nur so nebenbei: Dustin ist ein schöner Name 🙂 und nicht wie jeder heißt oder es in der “Mode” steht und alle mitmachen…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar