Udo

Männlicher Vorname

Der Name Udo wird seit den 1970er Jahren nur noch selten vergeben. Von 2006 bis 2018 wurde Udo in Deutschland ungefähr 50 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Udo auf Platz 6.675 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Udo Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Udo

Herkunft und Bedeutung

Udo ist eine selbstständige Kurzform von Namen, die mit Od- beginnen beziehungsweise eine Nebenform von Odo. Grundlage ist das althochdeutsche uodal. Althochdeutsch uodal bedeutet „Heimat“ oder „Erbgut“ und wolf bedeutet „Wolf“.

Varianten

  • Ude
  • Odo

Namensvorbilder

  • Udo Jürgens (Österreichischer Musiker)
  • Udo Lindenberg (Deutscher Musiker)

1 Gedanke zu “Udo”

  1. Namenstag ist der Tag der “Deutschen Einheit” – wir Udos haben den Nationalfeiertag gepachtet. Wertvolles Erbe, das die Wölfe verteidigen. Also vielen Dank lieber Bundestag, dem Sonderzug nach Ponkow und dem ehrenwerten Haus. Udo Struutz ist zwar nur ein Filmname, doch echte Udos fahren fast immer Trabi. Eben Männer aus Stahl.

Schreibe einen Kommentar