Theodor

Männlicher Vorname

Der Name Theodor war im Mittelalter vor allem im Einflußbereich der griechischen Kultur im östlichen Mittelmeerraum verbreitet, heute ist er relativ selten. Der Vorname ist in den 1950er Jahren aus der Mode gekommen, wird aber in kletzter Zeit wieder vergeben.

Theodor Häufigkeitsstatistik

Häufigkeitsstatistik des Namens Theodor

Herkunft

Aus dem Griechischen.

Bedeutung

theos = „Gott“ und doron = „Geschenk; Gabe“; theodoros = „Gottesgeschenk“.

Varianten

  • Theo, Thed, Thetje (Kurzformen)
  • Teodoro (italienisch und spanisch)
  • Fjodor, Fedor (russisch)
  • Teodor, Tödor, Tivedar (ungarisch)
  • Theodora (weibliche Form)
  • Theodore (englisch)
  • Théodore (französisch)
  • Döres (rheinisch)
Thema: Namenslexikon

6 Kommentare zu "Theodor"

  1. Theodor der Hippe sagt:

    Hey Freunde!! Ich heiße Theodor und ich sehe Scharf aus und bin inteligent. Mein Name is weitbekannt und sehr wohlklingend. Ich bin reich und ich bin artig und ganz nett. Ich grüße meine OMA & Meine Eltern und meine Verwandten HallO!!! ich liebe euch dolle.
    Euer Theo.

  2. johanna sagt:

    hiii mein bruder heisst theo

  3. Patia sagt:

    Theodor gehört zu meinen Top 3 unter den Jungennamen und wird definitv an einen Sohn vergeben – als EN oder ZN.
    Ich kenne auch einen fünfjährigen Theodor und wenn ich anderen von seinem Namen erzähle, höre ich immer nur positive Rückmeldungen. Trotzdem hoffe ich, dass Theodor nicht all zu beliebt wird.

    • Thore sagt:

      Meinen Sohn haben wir 2002 Theodor genannt. Aber er läßt sich am liebsten Theo rufen, weil sein Name von Mitschülern gern verhunst wird. wie … im Fußballtor usw. Bei Erwachsenen ist das weniger ein Problem, außer die bekannten Witzbolde.

Kommentieren