Willi

Willi ist ein männlicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik der Vornamen Willi und Willy bis 1963 (Vermutlich hießen viele Willis damals amtlicherseits Wilhelm und Willi war nur der Rufname.)

Willi war einer der Modenamen in den 1900er Jahren. Heutzutage werden auch wieder Jungen Willi oder Willy genannt. Der Name Willi wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 3.200 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Willi auf Platz 471 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Schreibweise Willy wurde ungefähr 1.300 Mal als erster Vorname vergeben (Platz 905). Willie wurde ungefähr 40 Mal als erster Vorname vergeben (Platz 7.627).

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Willi seit 2005

Herkunft und Bedeutung

Willi und Willy sind Kurzformen des althochdeutschen Namens Wilhelm. Althochdeutsch willo bedeutet „Wille“ und helm bedeutet „Helm“ oder „Schutz“.

In Mecklenburg-Vorpommern ist der Name WIlli besonders beliebt.
In Mecklenburg-Vorpommern ist der Name WIlli besonders beliebt.

Namenstag

Der katholische Namenstag wird am 28. Mai gefeiert.

Namensprofil

 

der Vorname Willy mit Bedeutung und Onogramm

32 Gedanken zu „Willi“

  1. Mein Sohn heißt Willi Friedrich und ist 9 Jahre alt. An seiner Schule (100 Kinder) gibt 3 x Willi !!!!! Also ein wunderschöner deutscher Name, den jeder Mensch aussprechen kann ohne lang zu überlegen !

    Antworten
  2. Mein Opa und mein Vater hießen Wilhelm ich heiße Willi und wenn der liebe Gott will dann wird mein Junior auch Willi heißen !!!

    DER NAME STEHT FÜR QUALLITÄT !

    Antworten
  3. Unser Sohn (geb. 2004, also heute 11Jahre alt) heißt Willy. Er und alle anderen könnten sich keinen anderen Namen vorstellen. Nur kurz nach seiner Geburt meinte meine Schwiegermutter:“Ihr könnt doch das Kind nicht Willy nennen!“ – oh doch, wir konnten ;)!

    Antworten
  4. Bin 17,

    ich wurde noch nie ein zweites mal nach meinem Namen gefragt, da er sehr prägnant ist.
    Wenn ihr eurem Sohn nicht verwehren wollt, dass er mal in die USA reist, nennt ihn nicht so.
    Dort bedeutet der Name in der Umgangssprache „männliches Geschlechtsglied“.
    Dieses umgangssprachliche Bedeutung ist ziemlich bekannt dort.

    Ein Glück, dass ich dieses Land nicht mag und sowieso nie vor hatte dort hinzureisen.

    Antworten
  5. Unser Sohn heißt Willi und ist 9 Jahre alt. Willi ist sehr froh über seinen Namen und wir als Eltern finden seinen Namen nach wie vor super!

    Antworten
  6. Unser Sohn (7) heißt Willi und der Name passt. Er ist ein Charmeur und kann aber auch ganz wilde sein, wenn er seinen Willen nicht bekommt. Mit dem Namen interpretiere ich genau dies. Wir haben ihn so genannt weil es ein altdeutscher Name ist und man ihn nicht verniedlichen kann.

    Antworten
    • Huhüchen
      Und wie sieht‘s mit Willyken aus? Wegen weil keine Verniedlichung und so

  7. Hallo, ich heiße Linda und ich finde den Namen doof. Man bekommt immer blöde Sprüche gedrückt. Als Kind ist der Name niedlich und ab der Pupertät hört es auf. Dann kommen Biene Maya Sprüche und Penis Witze.

    Antworten
  8. Ich (geb. 1989, also derzeit 31 Jahre alt) sage:

    1) +/- in der Kindheit gemobbt (hat meine Resilenz gefördert)

    2) +/- Aussprache wichtig (Philly wird oft verstanden), dh. man lernt klar & deutlich zu sprechen

    3) + Bedeutung = Wille (gutes Zeichen)

    4) + Leicht einprägsam (Willi von Biene Maja, Free Willy, Willi wills wissen, Willy der Wurm aus der Apotheken-Rundschau, 5 gegen Willi, etc… (ja es gibt so einiges…)

    5) +++ Zerlegung des Namens:
    W ist die Spiegelung zweier V
    il ist die Spiegelung von li
    Vielleicht ist das nur ein Zufall, aber das Leben geht hoch & runter, wie ein W (zB beim EKG im Krankenhaus)

    6) es steckt das Wort „ill“ (englisch für „krank“) im Namen, was lt. einer Studie (sind ja alle fälschbar blabla) mal hieß, dass schlechte Wörter einen Einfluss auf den Menschen haben, der diesen Namen trägt. Kann ich ehrlich gesagt nichts zu sagen, weil meine Muttersprache deutsch ist, auch wenn ich in der Schule gut englisch gelernt habe ✌️

    7) Viele fragten öfter, ob ich Wilhelm heiße… Meine Antwort war mit leichtem Grinsen immer: „Nee, Wilhelmine!“ Weil Willi als Kurzform viel schöner ist, als Wilhelm ✌️

    Insgesamt positiver Eindruck mit dem Namen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar