Nino

Nino ist ein geschlechtsneutraler Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Nino
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Nino

In Deutschland ist Nino fast ausschließlich als Jungenname gebräuchlich und wurde von 2010 bis 2022 ungefähr 3.700 Mal als erster Vorname vergeben. Es ist weder ein Aufwärtstrend noch ein Abwärtstrend zu verzeichnen.

Herkunft und Bedeutung

Der Name Nino wird vor allem als italienische Verkleinerungsform von diversen Vornamen aufgefasst, zum Beispiel von Giovanni (bedeutet „der Herr ist gütig“ oder „hat Gnade erwiesen“) oder Antonio. In Georgien ist Nino als weiblicher Vorname bekannt durch eine Missionarin, die im 4. Jahrhundert lebte und von der orthodoxen Kirche als Heilige verehrt wird.

In Sachsen-Anhalt ist der Name Nino besonders beliebt.
In Sachsen-Anhalt ist der Name Nino besonders beliebt.

2 Gedanken zu „Nino“

Schreibe einen Kommentar