Bendix

Bendix ist ein männlicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Bendix
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Bendix

In den 1990er Jahren war der Name Bendix bisher am beliebtesten und gehört seit 2018 nicht mehr zu den Top 1000 der deutschen Jungennamen-Hitliste.  Von 2006 bis 2018 wurde Bendix ungefähr 480 Mal als erster Vorname vergeben und steht damit auf Platz 1.619 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

In Schleswig-Holstein ist der Name Bendix besonders beliebt.
In Schleswig-Holstein ist der Name Bendix besonders beliebt.

Herkunft und Bedeutung

Bendix ist eine mundartliche Kurzform des Namens Benedikt und bedeutet „der Gesegnete“. Eine Romanfigur in Thomas Manns Roman Buddenbrooks heißt Bendix Grünlich – der ist allerdings alles andere als ein Sympathieträger oder gar Held des Romans.

Varianten


Horstomat – die Vornamen-Toolbox

5 Gedanken zu „Bendix“

  1. Falsch, Bendix ist ein alter friesischer Name, der schon vor der Christianisierung bekannt war. Er stammt nicht von Bendikt ab, weil alle Namen latinisiert wurden von der katholischen Kirche. Schaut mal nach, wann Bendix gegen den Dänenkönig kämpfte.

    Antworten
    • Interessant. Leider habe ich nichts über einen Bendix gefunden, der gegen einen Dänenkönig kämpfte. Hast du genauer Angaben, wo ich das recherchieren kann? In der mir vorliegenden Literatur (auch in der Fachliteratur zu friesischen Namen) steht leider nichts über diesen Ursprung des Namens Bendix.

  2. Die Brüder Bendix und Busso lehnten sich im 8. oder 9. Jahrhundert gegen den Dänenkönig auf. Sie werden daher in Schleswig-Holstein als kleine Nationalhelden verehrt. Früher gab es in Heiligenhafen eine Apotheke, die Bendix Grasshof führte, dort konnte man es nachlesen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Christian Schönfeldt Antworten abbrechen