Pia

Weiblicher Vorname

Pia ist seit den 1960er Jahren in Deutschland verbreitet, aber erst in den 1990er Jahren begann Pias Aufstieg in die Spitzengruppe der häufigsten Mädchennamen. Der Name Pia wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 29.000 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Pia auf Platz 57 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Pia Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Pia

Herkunft und Bedeutung

Pia ist eine weibliche Form von Pius und bedeutet „rechtschaffend“ oder „fromm“.

Namenstag

Der katholische Namenstag von Pia wird am 19. Januar gefeiert.

85 Gedanken zu „Pia“

  1. Ich bin eine 1996er Pia mit dem Zweitnamen Isabella.
    Ich bin sehr zufrieden mit meinem Namen!
    Ich hatte zum Glück nie eine zweite Pia in der Klasse oder Parallelklasse, noch im Sportverein etc.
    Ich fand es nämlich zum Beispiel immer schrecklich, wie viele Lisas es überall gab.
    Heutzutage ist Pia zwar kein seltener Vorname mehr, aber auch keinesfalls ein häufiger.
    Meine Spitznamen: Piabella, Pietsch, Pii, Pipi, Pialein

    Antworten
  2. Hallo, ich heiße auch Pia und von 1997, also 20 süße Jahre alt . Mit Zweitnamen Lisa- Marie. Meine Freunde nennen mich liebevoll Pio, Pipi oder Piosh/Pioshi
    Lustig zu sehen, wie viele es von uns eigentlich gibt

    Antworten
  3. Ich heiße auch Pia und bin Jahrgang 2002 (werde Donnerstag 15). Allein an meiner Schule kenn ich 4 weitere Pias, eine davon war bis vor kurzem in meiner Klasse. Bei mir gibt’s im Jahrgang auch echt viele Alinas und Finns.

    Antworten
  4. Ich heiße auch Pia ich mag meinen Namen überhaupt nicht 1.weil meine Freunde_innen mich ärgern indem sie mich pipi ,pupsi etc.
    2.weil die meisten Lehrer immer mia verstehen was total nervt aber komischer weise nur die lehrer (bestimmt sond lehrerinnen einfach schlauer *grins*)
    3. Och mag den Namen außerdem nicht weil er so kurz ist
    4. In meiner klassenstufe gibt es mindestens 7 andere pias

    Antworten
  5. heiße auch Pia und kenne garkeine anderen Pias persönlich. Bin glaub ich die einzige an meiner ganzen schule. und wenn jemand “hier” ruft versteh ich immer Pia und erschrecke. Meine Spitznamen sind Pipi, Pipo, Pihan, Pipihan und Pi.

    Antworten
  6. Ich bin auch eine Pia, allerdings eine “alte” Jahrgang 1958, ich finde meinen Namen toll, er ist kurz und bündig, passt super zu mir, ausserdem kann man mit diesem Namen sein Nummernschild ( Auto) gestalten ohne das es auffällt: Stadtkürzel ein Buchstabe und dann 1691, der 16.de Buchstabe ein P etc.

    Antworten
  7. Hallo, ich heiße auch Pia und von 1957, also 61 stramme Jahre alt . Mit Zweitnamen Hildrud.
    Meine Freunde nennen mich liebevoll Pipi und Pupu oder Pogesicht
    Lustig zu sehen, wie viele es von uns eigentlich gibt

    Antworten
  8. Ich mag meinen Namen überhaupt nicht. Einfach von der Aussprache her hört er sich nicht schön an…das i wird so scharf betont…es gibt so viele schöne Mädchennamen und meine Eltern mussten Pia wählen…jetzt muss ich mein Leben lang mit diesem furchtbaren Namen rumrennen und bin erst 17 Jahre alt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar