Sachsen: Babynamen 2018

sn2018

Anhand einer Stichprobe von Geburtsmeldungen aus 31 Städten haben wir die häufigsten ersten Vornamen ausgewertet von Babys, die im Jahr 2018 in Sachsen geboren sind.

Zu den Vornamen, die in Sachsen häufiger vorkommen als in anderen deutschen Regionen, gehören Carl, Emil, Oskar, Clara, Frieda, Mathilda und Anni.

In Deutschland wird keine offizielle Statistik über die Vergabe der Vornamen geführt. Diese Rangliste wurde von Knud Bielefeld anhand einer Stichprobe ermittelt – Nähere Infos zur Auswertungsmethode. Gleich häufige Vornamen sind alphabetisch sortiert.

WeiblichMännlich
  1. Emma
  2. Hannah / Hanna
  3. Mia
  4. Lina
  5. Ella
  6. Clara / Klara
  7. Matilda / Mathilda
  8. Emilia
  9. Frieda / Frida
  10. Marie
  11. Lea
  12. Anna
  13. Lena
  14. Johanna
  15. Lilli / Lilly
  16. Leni
  17. Charlotte
  18. Lotta
  19. Sophia / Sofia
  20. Ida
  21. Leonie
  22. Mila
  23. Amelie
  24. Emily / Emilie
  25. Greta
  26. Nele / Neele
  27. Anni
  28. Laura
  29. Pia
  30. Melina
  1. Ben
  2. Paul
  3. Emil
  4. Finn / Fynn
  5. Oskar / Oscar
  6. Carl / Karl
  7. Theo
  8. Henri / Henry
  9. Leon
  10. Max
  11. Anton
  12. Jonas
  13. Luca / Luka
  14. Luis / Louis
  15. Moritz
  16. Noah
  17. Matteo / Mateo / Matheo
  18. Felix
  19. Elias
  20. Lucas / Lukas
  21. Artur / Arthur
  22. Fritz
  23. Jacob / Jakob
  24. Niclas / Niklas
  25. Tim
  26. Pepe
  27. Curt / Kurt
  28. Leo
  29. Liam
  30. Bruno

Sachsens Babynamen Jahr für Jahr

Mitteilungen der Standesämter

Leipzig
Marie und Paul sind die beliebtesten Vornamen, die 2018 am häufigsten an neugeborene Mädchen und Jungen in Leipzig vergeben worden sind.
Dresden
In Dresden wurde 65 Mal der Mädchennamen Emma beurkundet, gefolgt von 59 Mal Ella und 54 Mias. Bei den Jungen rangiert auf Platz 1 der Emil mit 84. Dann folgen 72 Oskars und 68 Mal Karl.

Die beliebtesten Vornamen je Bundesland