Artikel von: Knud Bielefeld

Vornamenanalytiker

rss feed

Website des Autors →

Elijah

Der Name Elijah ist ein amerikanischer Vorname hebräischen Ursprungs. Elijah gehört 2016 erstmals zu den zehn häufigsten Jungenname in den USA.

Ina

Ina

Früher war es eher ungewöhnlich, dass Ina als voller Name eingetragen wurde. Ina ist eine Kurzform von Namen, die mit „-ina“ enden, z. B. Regina.

Thees

Thees ist eine niederdeutsche oder ostfriesische Kurzform von Matthees beziehungsweise Matthäus.

Mirabella

Der Name Mirabella stammt aus dem Lateinischen und bedeutet wunderbar.

Jake

Neuerdings wird Jake auch als Kurzform des Namens Jacob benutzt. Ursprünglich war Jake als Variante von Jack gebräuchlich.

Österreichische Vornamen

Österreichische Vornamen

Die österreichische Hitliste der Vornamen wird von Anna und Lukas angeführt. Statistik Austria hat die Vornamen von 84.381 im Jahr 2015 geborenen Kindern ausgewertet.

Schweizer Vornamen

Schweizer Vornamen

In der Deutschschweiz war Mia der beliebteste weibliche Vorname vor Lara und Emma. Bei den Jungen nahm Noah vor Leon und Luca den ersten Platz ein.

Schwedische Vornamen

Schwedische Vornamen

Zum fünften Mal seit 1998 standen 2016 Alice und Oscar gemeinsam an der Spitze der schwedischen Vornamenstatistik. Die häufigsten Vornamen der schwedischen Gesamtbevölkerung sind Maria und Erik.

Tipps zur Namensfindung

Tipps zur Namensfindung

Je näher der Tag der Geburt kommt, desto häufiger wird Ihnen dann sicher die Frage gestellt „Wie soll es denn heißen?“. Auch wenn Sie es vielleicht nicht mehr hören können — die Namensfindung ist eine wichtige Aufgabe, der Sie sich auf jeden Fall stellen müssen! Diese Seite wird Ihnen bei dieser bedeutenden Entscheidung helfen.

Joshua

Joshua

Joshua ist in den 1980er Jahren in die Vornamens-Hitparade eingetreten und behauptet sich seitdem in den Top 100.