Unmögliche Vornamen

So möchte niemand heißen!

Manche Namen sind nur auf den ersten Blick schön. In einem anderen Kulturkreis mit einer anderen Sprache sind diese Namen plötzlich verunglimpfend oder geben den Namensträger der Lächerlichkeit preis. Hier einige Beispiele für unmögliche Namen.

Joke

Einerseits ein ostfriesischer Jungenname, andererseits ein niederländischer Mädchenname, der auf deutsch ganz gut klingt. Leider bedeutet Joke auf englisch “Witz”.

Lort

Ebenfalls ein männlicher ostfriesischer Vorname. Wegen der Ähnlichkeit zum britischen Adelstitel “Lord” könnte dieser Vorname zu Missverständnissen führen. Auf schwedisch bedeutet Lort übrigens Dreck.

Amelie

Einer der häufigsten Mädchennamen der letzten Jahrgänge ist Amelie. In der Pathologie wird als Amelie das Fehlen von Armen und Beinen bezeichnet, so dass dieser Name in diesen Fachkreisen wohl weniger beliebt sein dürfte.

Mona

Im Spanischen bedeutet Mono „Affe“, der weibliche Pendant ist Mona = „die Äffin“. Im spanischsprachigen Ausland wundert man sich darüber, wenn jemand „Mona“ genannt wird und denkt an einen Spitznamen oder Beleidigung.

Candida

Ein Mädchenname lateinischen Ursprungs, der “rein, ehrlich, heiter” bedeutet. Leider heißt so in der medizinischen Fachsprache auch ein Hefepilz der z.B. Scheideninfektionen verursacht.

Nazi

Ein rätoromanischer (schweizer) Jungenname. Dieser Name ist zwar im “internationalen Handbuch der Vornamen” verzeichnet und sollte daher in Deutschland von allen Standesämtern zugelassen werden. Allerdings würde das Wohl des Kindes wohl sehr beeinträchtigt werden.

Tjorven

Da nordische Vornamen zur Zeit in Deutschland sehr angesagt sind, liegt auch der Name Tjorven im Trend. Meistens werden Mädchen Tjorven genannt, es gibt aber auch Jungen mit diesem Namen. In Schweden ist Tjorven eher als Spitzname üblich und bedeutet frei übersetzt “dickes Würstchen”. Prognose: Aus Deutschen mit dem Vornamen Tjorven werden keine begeisterten Schweden-Touristen.

Sida

Sida ist in Deutschland ein anerkannter Mädchenname. In Frankreich und Spanien steht SIDA für die Krankheit AIDS.

Bent

Als dänische Form von Benedikt ist Bent eigentlich ein akzeptabler nordischer Jungenname. In Großbritannien ist “bent” allerdings ein umgangssprachlicher Ausdruck für “homosexuell”. Missverständnisse sind so vorprogrammiert: „Hi, I’m Bent …“

Randy

Abgesehen von möglichen Streitereien mit Standesämtern steht das englische Adjektiv “randy” für “scharf, geil, lüstern”.

Fanny

Fanny ist in kultivierten Kreisen als Kurzform von Franziska bekannt. Auf einem vulgären Sprachniveau nennen Engländer so die weiblichen Genitalien, während in den USA mit Fanny der Hintern gemeint ist.

Siv und Phillis

Es wird dringend davon abgeraten, den nordischen Namen Siv und den englischen Namen Phillis als Doppelnamen zu kombinieren!

Thema: Seltene Namen

115 Kommentare zu "Unmögliche Vornamen"

  1. karla sagt:

    Mein Name ist auch häßlich und ich bin unzufrieden mit.

    Aber der häßlichste Name oben ist für mich Amelie, es ist einfach
    nur ein Gestammel.
    In med. Fachkreisen ist zudem bekannt, dass Amelie „fehlen von
    Armen und Beinen“ bedeutet, was sich mittlerweile auch schon gut
    rumgesprochen hat. Das wäre für mich ein no go für diesen Namen.

    • klaus sagt:

      ja…du kannst lesen toll. Was dein Wissen über med. Fachkreise betrifft, sehr geil..abschreiben und sich toll fühlen.

    • Amelie sagt:

      Ich muss leider so sagen – ich heiße Amelie. Man wird ständig Emely genannt und ÜBERALL falsch geschrieben. Amely, Ammelie, Ameli; aber ich glaube das Beste war noch meine damalige Physikleherin: Emäly.
      Und jetzt mal ganz ehrlich; abschreiben kann jeder, meine Liebe.

  2. Jule sagt:

    An meiner Schule gibt es ein türkisches Mädchen namens Igit.
    Und vor ein paar Jahren hat ein Mädchen Abitur gemacht, das „Maria Krohn“ hieß…
    Manchmal sollten Eltern besser nachdenken! Auch, ob die von ihnen gewählte „einzigartige“ Schweibweise eines Namens nicht eher nachteilig ist, weil es immer falsch geschrieben wird (z.B. Jannik/Jannick/Yannick… oder Frèderic, mit falschem Akzent).

  3. Mona sagt:

    Ich heisse Mona. Ich finde den Namen toll. Er klingt schön und melodisch, und deutlich besser als so manche kreationen mit denen die leute auf dem Ausweis rumlaufen müssen. Ausserdem Wenn ihr schon auf die Spanienschiene geht „mono“ ist im Spanischen übrigens auch ein adjektiv für niedlich. Mona bedeutet ausserdem im Arabischen Hoffnung. und im Irischen „edel“. So viel zum Thema scheiss Name. Ihr seid auch unmöglich.

    • Maiossa sagt:

      Mono bedeutet im Spanischen NICHT niedlich ! Allerdings muss ich sagen das man echt zu fast jedem Namen in irgend einer Sprache ne blöde Bedeutung finden kann…..

  4. Cornelius sagt:

    Eine Mitschülerin von mir wurd von ihren Eltern Marie Johanna genannt. Typisch 68er eben…

    • Nicole sagt:

      Der Zweitname meines Mannes ist Phil. Letztens haben wir den Namen Necro gelesen. Jeder Name für sich ist ja eine Sache, aber in Kombination….

  5. Gloria sagt:

    Ich hasse meinen Namen auch. Ich kann nur sagen, die Menschen sind zu dumm und gehässig für außergewöhnliche Namen, die man irgendwie abkürzen kann. Am besten ist es, man nennt sein Kind Anna oder Lisa und damit hat es sich. Dann könnte man sich auf die wirklichen Probleme, die einem im Leben begegnen konzentrieren. Aber wenn man immer Klo genannt wird, wenn man Gloria heißt und die Eltern dachten, nein das werden die Leute schon nicht machen und dann enttäuscht sind weil es alle machen, dann ist man arm dran. Ich würde meinen Namen am liebsten in Julia ändern und meine Ruhe haben aber dafür fehlt mir das Geld und die ganzen offiziellen Dokumente kann man auch nicht so leicht ändern. Meine Eltern machen sich auch Vorwürfe, weil sie nicht dachten, dass die Menschen so grausam sind, aber so ist es nunmal.

    • ina sagt:

      Hey gloria!
      Dein name ist wunder wunderschön
      Und sei dein eltern dankbar das die dir so ein einzigartigen namen gegeben haben,willst du so sein und heißen wie alle andere?!diese null acht fünfzig namen anna julia …schrecklich…jeder will doch einzigartig sein!

    • Thomas sagt:

      Hallo Gloria, ich finde deinen Namen schön, und kann auch nicht so ganz nachvollziehen, wie man das mit „Klo“ abkürzt. Aber es braucht wohl oft nur einen Vollidioten der dir dann ^seine^ Abkürzung deines Namens dein Leben lang nachträgt.

    • Lisa sagt:

      Ja ich gebe dir Recht das viele Eltern garnicht darüber nachdenken wenn sie ihren Kindern Namen geben.Früher kannte ich mal ein Mädchen das hieß Anna-Lena. Ansich ja nichts schlimmes, doch sie wurde immer „Anna-Lena Lndaman, hat ja noch die Windeln an“ gerufen. Ich heiße Lisa aber weil ich keine Balance hab, werde ich Pisa genannt. Eine weitere Bekannte heißt Gina, aber weil sie immer billige Sachen trägt wird sie im Allgemeinen China genannt… Ich denke man kann aus allem was schlimmeres machen…

  6. Andrea sagt:

    Einzigartig kann man auch mit einem Allerweltsnamen sein.

    Aber ich finde den Namen Gloria auch schön. Nur Dummköpfe machen daraus „Klo“. Ich empfehle, darüber wegzuhören.

  7. Gloria2 sagt:

    Liebe Gloria,

    ich verstehe Dich so gut – habe auch ich mich doch nur schwer mit diesem Namen anfreunden können.
    Wer unseren Namen nicht mal schreiben kann (mit C oder K) hat keine Allgemeinbildung und wer uns auch noch so nennt, hat kein Niveau.
    Können wir drauf verzichten.
    Manchmal denke ich, dass ist vielleicht auch nur kein Name für Deutschland? Hier wird er so „hart“ ausgesprochen, in Italien und USA hingegen fast „gesungen“.
    Dennoch bekomme ich heute eher Komplimente für diesen Namen und bin froh, nicht zu heißen wie so viele meines Jahrgangs (1980).
    Für mich klingt Gloria nach: intelligent, attraktiv, sympathisch, taff.
    Und genauso ist das auch.
    Also Kopf hoch, Rücken gerade und drüberstehen…
    Alles Gute!
    Gloria
    PS: Meine Kids heißen auch nicht wie die Top 10.

  8. Anja sagt:

    Hi, ich habe nun einen „normalen“ Namen,nicht schwer und auch nicht ungewöhnlich – aber meine Mutter war wohl etwas zu früh dran, denn noch in der Klinik wurde sie gefragt ob es diesen Namen wirklich gibt. Das war Ende der 60er – ihr seht, das gab’s schon immer :o)

  9. Céline sagt:

    Ziemlich lustig, wusste nicht, dass man die Namen auch SO deutet. xD

    obwohl ich jz nicht denke, dass jemand der beispielsweise Candida heißt, unbedingt darauf rumpocht, dass ihr Name auch einen Scheidenpilz verursachenden Pilz bezeichnet, oder? Es gibt zu jedem Namen ja auch mehrere Interpretationen, also macht euch nix draus. :3
    LG

  10. Maria Theresia sagt:

    Gute Nachricht für alle, die mit ihrem Namen nicht zufrieden sind:
    am 13.Februar ist der Ändere-deinen-Namen-Tag 😉

    http://www.kleiner-kalender.de/event/aendere-deinen-namen-tag/36945.html

  11. Anna-Maria sagt:

    Also ich finde Fanny sehr schön, dass er so vulgär im englischsprachigen Raum ist, war mir nicht bekannt :/
    Dann wird meine Tochter (wenn ich mal eine bekomme, bin erst 18 und finde, da hab ich noch ein bisschen Zeit^^) eben Magdalena heißen 🙂

    • Magdalena sagt:

      Lustige Sache, lese so ein bisschen die Kommentare durch…huch! Ich heiße auch Magdalena. Das lustigste aber ist, dass meine Schwester Anna-Maria heißt! :DD

  12. sabine sagt:

    Ich heiße sabine, bin 22 Jahre und finde es schrecklich.. Ich leide beinahe drunter; die grauenvollste Frage für mich ist die nach meinem Namen 🙁 sobald mich das einer fragt rede ich so unverständlich leise, weil es mir so peinlich ist.
    Und jedes mal ein Kommentar von wegen: das ist aber ein alter Name.. Warum heißt du so, oder meine Mutter heißt auch so die ist allerdings schon 60..
    Ich weiß nicht was ich tun kann um mich ein bisschen mit dem Namen anzufreunden 🙁

    • Sabine sagt:

      Wie du siehst haben wir den selben Namen und auch ich hatte meine Probleme damit. Ich Kürze meinen Namen jetzt jrgendwie automatisch auf Bine beim vorstellen! Klingt ganz anders und nach ner Zeit, kennen dich alle unter deinem Kosenamen. Der Name ist nicht hässlich liebes, da gibt’s noch viiiiiieeel schlimmere

    • Lena sagt:

      Du könntest ihn auch englisch aussprechen 😉 würde dann klingen wie sabein, ein bisschen englischer halt … Ich finde deinen Namen garnicht schlimm 🙂

    • sabine sagt:

      Ihr seid lieb, danke 🙂

  13. Kerstin sagt:

    Hallo, ich finde meinen Namen auch furchtbar obwohl ich nie veräppelt wurde. Gibt wohl damit kaum Möglichkeiten dumme Spitznamen zu erfinden. Kerstin ist ein nordischer Name. Kann in anderen Ländern nie einer richtig aussprechen. Am schlimmsten in den USA. Ich glaube auch, dass Kerstin niemanden gefällt. Aber gut kann man nichts machen. Ist auch eher ein seltene Name. Kenne niemanden der noch so heißt.

    • Jennifer sagt:

      Hey, ich kenne sehr viele Kerstins und finde den Namen eigentlich ganz „normal“. Was nicht abwertend sein soll, sondern nur heißen soll, dass er sich in meiner Gegend als ziemlich gängig erwiesen hat. Ich finde den Namen schön.

  14. Hella sagt:

    Hallo, alle zusammen…

    mein Name ist „Hella“ …
    wenn ich ihn nenne gibt es oft den Hinweis
    auf „ach ja, wie Hella von Sinnen“…
    da ich an einem suuuperheißen Sommertag geboren
    wurde, gab es halt den Namen Hella / Licht, Sonne usw. .
    Ja, ob Ihr es nun glaubt oder auch nicht -für mich ist
    dieser Name total ok- ich bin meinen Eltern dafür dankbar,
    für mein Leben und auch für den Namen… auf den Menschen
    kommt es an, Namen sind nur Schall und Rauch…
    mit vielen lieben Grüßen
    an EUCH ALLE – egal wie Ihr nun heißt..
    Eure Hella
    (ich schicke Euch gerade mal ein paar Sonnenstrahlen,
    die Sonne schein hier gerade sooooo schön)

    • Jennifer sagt:

      Es gibt in Island einen großen Vulkan der so heißt wie du. Er ist noch aktiv und es wird erwartet, dass er in den nächsten Jahren ausbricht. Die beiden l in der Mitte des Namens werden als isländisches Doppel-l ausgesprochen, also als ein im Rachen erzeugter Klicklaut.

  15. Trondheimer sagt:

    Es ist doch eigentlich ganz egal wie Mann heißt. Wichtig ist nur eines das Mann mit sich selbst zufrieden ist und sich nicht darum kümmern sollte was die anderen Wohl denken wie ich Heiße.

    Und eines noch. Mann sollte die Menschen immer so behandeln wie Mann sich selber behandelt, das gilt natürlich auch für Vor und Nachnamen.

  16. Vanessa sagt:

    Ich heiße Vanessa aber ich werde immer mit Fanny gerufen, weil das mein Spitzname ist. Heiße ich jetzt Hintern oder was? xD

  17. SchlauMeyer sagt:

    Willi/Willy/Willie ist ein sehr bekannter, aber leider auch ein unmöglicher Name… „Willie“ heißt P*mmel oder Pillemann auf Englisch.

  18. Jana sagt:

    In der Liste fehlt der Name SVENJA.
    Er bedeutet SCHWEIN auf Russisch.

  19. Norma sagt:

    Schwein heißt свинья́ (Svinja) auf Russisch. Finde aber auch, dass der Name eher Russisch als Nordisch klingt.

Kommentieren