Kosenamen: nett gemeint, aber einfallslos

Viele Deutsche können Kosenamen nichts abgewinnen. Die Mehrheit hält die Kosenamen für ziemlich einfallslos oder sogar peinlich.


Die beliebtesten Kosenamen

Welche Kosenamen geben die Menschen in Deutschland ihren Liebsten, wie kreativ sind sie bei der Auswahl und welche werden dabei am häufigsten verwendet?


Die originellsten Kosenamen

Insgesamt nannten 65 Prozent Befragten einen tierischen Kosenamen als ihren Favoriten. Darunter Klassiker wie „Häschen“, „Mausi“ oder „Bärchen“.


Kosenamen – Liebeserklärung oder Peinlichkeit?

Kosenamen und Spitznamen sind zwei grundverschiedene Dinge. Sagt ja schon ihr Name.


Tierische Namen kommen als Kosenamen selten an

Eine Partneragentur ist auf die eigenartige Idee gekommen, ausgerechnet Singles zu fragen, welche Kosenamen sie am liebsten mögen.


Gefahr durch Kosenamen

In vielen Beziehungen tritt der eigene Name in den Hintergrund. Liebespaare betiteln sich mit Mausi, Mäuschen, Bärchen, Bienchen, Schnuckelchen, Purzelchen, Wullifitz und anderen Bezeichnungen.