Beliebte Vornamen Namenslexikon Eleonore

 

Eleonore

Eleonore ist ein weiblicher Vorname.

Eleonore Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Eleonore

Eleonore war in der ersten Hälfte des 20.  Jahrhunderts als Vorname einigermaßen beliebt, gehörte aber nie zur Spitzengruppe der häufigsten Vornamen. Der Name Eleonore wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 450 Mal als erster Vorname vergeben und steht damit auf Platz 1.685 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Herkunft und Bedeutung

Der Name geht auf Eleonore von Aquitanien zurück, die im 12. Jahrhundert zunächst Herzogin von Aquitanien, dann Königin von Frankreich und später Königin von England war. Eleonore ist eine Variante von Aliénor – so der ursprüngliche Name in der damals in Aquitanien gebräuchlichen Sprache Okzitanisch. Die Bedeutung des Namens Aliénor ist ungeklärt.

Weitere Namensvorbilder aus dem Mittelalter

  • Eleonore von Kastilien
  • Eleonore von der Provence

Varianten


Horstomat – die Vornamen-Toolbox

40 Gedanken zu „Eleonore“

  1. HALLO Ihr Lieben,
    ich heisse auch Eleonore und bin 73 Jahre alt. Als Kind war es schlimm für mich, einen Namen zu haben, den keiner kannte und alle fragten, wie heisst Du? Sogar in der Schule wurde mein Name abgekürzt, Lore, Lörchen usw. Auch in der Familie hat mich keiner Eleonore genannt. Seit Jahren nennt man mich Ellen.
    Mittlerweile finde ich es gut, Eleonore zu heissen, ich finde den Namen jetzt schön!!
    Hab mich gefreut, mal darüber zu lesen und dass andere Mädels auch so heissen.
    Viele Grüsse an alle
    Eleonore

    Antworten
    • Hey
      ich heise auch Eleonore und ich bin 15 Jahre alt ich fand meinen Namen eigendlich nie schlimm und wurde auch nie geergert zum glück aber, meine eltern nennen mich auch ab und zu Lörchen aber eigendlich nur wenn sie mich ergern wollen.
      Eigendlich nennen mich alle meine freunde Elli aber ich stell mich auch so vor weil ich den spitznamen eigendlich ganz gut finde
      Wünsch ihnen einen schönen Tag:)

  2. Hallo Ihr Lieben da draußen,

    ich kam zufällig auf die Seite und musste über die vielen Kommentare schmunzeln.
    Früher litt ich unter meinem Namen! Der Name Eleonore wurde immer „verschandelt“ wie man in Bayern so schön sagt! Meine Familie und alle um mich herum nannten mich nie bei meinem Vornamen. Da war komisch …
    Erst mein zweiter Ehemann sprach meinen Namen aus und es war als hätte ich meine Würde wiederbekommen. Seither versucht man mich immer wieder zu fragen, ob es eine Abkürzung gibt! Aber ich bin stolz auf diesen Namen und möchte nur so genannt werden.

    Also ihr da draußen – Auf unseren tollen und edlen Namen!

    Antworten
  3. Hallo.
    Ich habe 2018 eine Tochter geboren, die sich unter anderem den Vornamen Eleonore trägt.
    Ich finde den Namen natürlich toll, er ist nicht oft verbreitet und hat eine gewisse Anmut, wie ich finde. Leider spricht ihn jeder anders aus, was echt nervt. Ich möchte meine Tochter gesprochen mit stummer „e“ Endung gesprochen haben.
    Als Spitzname kommt bei uns eher Nörchen hervor.
    Ich finde ihr alle könnt stolz auf euren Namen sein.

    LG Nicole

    Antworten
  4. Ich wurde 1963 in Graz als Eleonore geboren und getauft. Bis zu meinem 40. Lebensjahr wurde ich Elli genannt.
    Erst nach meinen Umzug nach Bayern werde ich Eleonore genannt.
    Es gibt immer wieder Beschwerden mein Name wäre zu lang-meine Antwort: soviel Zeit muss für mich sein!
    Ich bin unendlich stolz auf meinen schönen Namen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Eleonore M. Antworten abbrechen