Stella

Stella ist ein weiblicher Vorname.

Der Name Stella wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 16.000 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Stella auf Platz 119 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Stella Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Stella

Stella ist seit den 1980er Jahren in Deutschland als Vorname verbreitet. 2009 gab es bisher die höchste Platzierung, seitdem befindet sich Stella im Abwärtstrend. In den Fokus namensuchender Eltern hat den Namen Paul McCartney (die Beatles) gebracht, dessen 1971 geborene Tochter Stella heißt. Inzwischen ist Stella McCartney als Modeunternehmerin selbst prominent und eine Multiplikatorin für ihren Vornamen. Den Durchbruch für den Mädchennamen Stella in Deutschland hat aber erst 1985 der Wiener Musiker Falco ausgelöst, der ihn in seinem Hit Vienna Calling besang:

Stella sitzt in Rio, Stella liegt in Tokyo
Männer fragen sie nach Feuer, nach dem andern sowieso

Herkunft und Bedeutung

Der Name Stella stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „Stern“.

In Brandenburg ist der Name Stella besonders beliebt.
In Brandenburg ist der Name Stella besonders beliebt.

Die beliebtesten Zweitnamen zum Erstnamen Stella

  1. Stella Marie
  2. Stella Sophie
  3. Stella Maria
  4. Stella Luna
  5. Stella Mia
  6. Stella Jolie
  7. Stella Emilia
  8. Stella Sophia
  9. Stella Rose
  10. Stella Jasmin
  11. Stella Charlotte
  12. Stella Luisa
  13. Stella Fabienne
  14. Stella Johanna
  15. Stella Lucia
  16. Stella Melina
  17. Stella Michelle
  18. Stella Sofie
  19. Stella Victoria
  20. Stella Celine
  21. Stella Valentina
  22. Stella Grace
  23. Stella Katharina
  24. Stella Luise
  25. Stella Magdalena

Ähnliche Vornamen

78 Gedanken zu „Stella“

  1. Stella Gehört seid meiner Kindheit zu meinen Lieblingsnamen was am ende dann dazu geführt hat das ich meine Tochter die jz 12 ist auch Stella genant habe 🙂

    Antworten
  2. Hallo Zusammen

    Ich bin bald im 9ten Monat und wir können uns nicht entscheiden zwischen Noela und Stella.

    Was sagt Ihr dazu was ist euer favourit .?:-)

    LG

    Antworten
    • Hallo Dia,

      ich möchte Nola empfehlen. Meine Tochter ist sehr glücklich mit diesem Namen.
      Noela hat einen Buchstaben zuviel.

      Unsere zweite wird Stella heißen.

      LG

  3. Ist Stella Klischee belastet oder Teil des Kevinismus? Wir haben seit kurzem eine Baby-Stella im Freundeskreis als Kind einer guten Freundin. Ich bin gar nicht begeistert. Ich finde den Namen sehr kitschig und denke er taugt mehr als Titel eins Schlagers/Schnulzenroman oder so als als realer Vorname. Dazu kommen alle diese Spotreime Stella Nutella…
    Hier in Südbaden sagen viele Schdella.

    Bei Knuds Kevinometer kommen 58% heraus. Das ist sehr sehr viel für den Kevinometer.
    Meine auch er hört sich nicht nach Akademikereltern an, sondern eher nach der Klischee Hochhaussiedlung. Aber ernsthaft Kevinistisch???

    Antworten
    • Den Allerweltsnamen Anna assoziiere ich mit leichtem Übergewicht und höchstens Realschulabschluß.

    • “Akademikereltern” – wer so denkt, denkt in Klischees, was darauf schließen lässt, dass die entsprechende Person nicht frei denken kann und das wirkt wiederum nicht sehr intelligent.

    • Vielleicht kannst du uns mal deine Adresse nennen und deinen Namen dann sag ich dir wie intelligent du bist und wie reich.

      Sorry den Namen brauch ich gar nicht deine Antwort reicht schon.

      Was wäre das für eine einfache Welt wenn wir vom Namen das Wesen eines Menschen ablesen könnten. Dann heisst Anna vielleicht
      A ausgrenzend
      N narzisstisch
      N nihilistisch
      A abwertend

      Liebe Grüsse von einer

      Jenna

      Ich bin wohlhabend komme aus Assi Marzahn bin studierte Schulleiterin und habe ein “Assi” Kind Stella. Mein Examen mit 1,7 gemacht.

      Achso gelernt habe ich von Assi Marzahn mehr als im Studium nämlich dumme Menschen gibt es überall.

    • LOL Kann es sein, dass du, Anna, einfach deine Freundin nicht wirklich leiden kannst? Nur mit persönlichem Hass kann man soetwas schreiben. Du tust mir fast schon ein wenig leid.

  4. Ich habe meine Tochter Stella Marie geb. 2013 genannt und verstehe nicht den Zusammenhang von Name zu Assi?

    Gibt es da irgendwelche Belege.

    Der Name ist seit 1600 belegt und wird vorwiegend in englischsprachigen sowie griechisch italienischem Raum genutzt.

    Das war der Grund für unsere Wahl, dass Sie später überall einen Bezug zu Ihrem Namen findet. Enorm viele Recht intelligente Stars haben Ihre Kinder Stella genannt. Der Name ist klassisch und es gibt keinen Zusammenhang zu den typisch amerikanisierten Namen der Cyndy Nancy Generation.

    Ich finde dies extrem diskriminierend und frage mich wie intelligent man ist solche Äusserungen zu machen und Menschen aufgrund eines Namens im Alter von 0 bis 90 und ihre Eltern zu beleidigen.

    Antworten
    • Stella ist edel und elegant. International. Ein wunderschöner Klang. Es gibt den Namen nicht oft, er ist aber nicht abgefahren. Alte, eher ungebildetere Menschen sagen Schtella, weil es den Namen erst seit den 80ern in Deutschland gibt, sie Goethes Werke nicht kennen und/oder wahrscheinlich auch nie eine Fremdsprache gelernt haben.

  5. Ein Name mit großer Strahlkraft. Ich denke sofort an Stern. Stella ist zweisilbig, wie viele derzeit beliebte Namen. Ein Name, der nicht zu außergewöhnlich ist, den es aber auch nicht zu häufig gibt.

    Antworten
  6. Wunderschöner Name!!! Elegant, edel, aus dem lateinischen mit der Bedeutung Stern. International bekannter und aussprechbarer Name. Sehr frisch.

    Antworten
  7. Unsere Tochter heißt Stella. Oft kriegen wir Komplimente für den Namen als spontane Reaktion. Das freut uns natürlich immer sehr. Stella ist ein sehr edler Name und gehört zum Glück nicht zu den Modenamen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Yannick Antworten abbrechen