Schwedische Vornamen

Alice und Lucas standen 2019 gemeinsam an der Spitze der schwedischen Vornamenstatistik. Beide Namen waren in den vergangenen Jahren sehr beliebt und haben die jährliche Liste der häufigsten Namen für Neugeborene mehrmals angeführt. Die stärksten Aufsteiger waren 2019 Hedda und Frans; am steilsten abgestürzt sind Felicia und Viktor. Die häufigsten Vornamen der schwedischen Gesamtbevölkerung sind Maria und Erik.

Die beliebtesten Babynamen in Schweden

(Geburtsjahr 2019)

Mädchen Jungen
  1. Alice
  2. Olivia
  3. Astrid
  4. Maja
  5. Vera
  6. Ebba
  7. Ella
  8. Wilma
  9. Alma
  10. Lilly
  11. Elsa
  12. Agnes
  13. Freja
  14. Saga
  15. Ellie
  16. Clara
  17. Signe
  18. Alva
  19. Alicia
  20. Selma
  21. Ester
  22. Stella
  23. Julia
  24. Ines
  25. Leah
  26. Ellen
  27. Molly
  28. Iris
  29. Sara
  30. Luna
  31. Isabelle
  32. Nora
  33. Nova
  34. Hedda
  35. Mila
  36. Nellie
  37. Sofia
  38. Lova
  39. Juni
  40. Elvira
  41. Linnéa
  42. Emilia
  43. Sigrid
  44. Celine
  45. Elise
  46. Edith
  47. Emma
  48. Lykke
  49. Liv
  50. Lo
  51. Thea
  52. Meja
  53. Livia
  54. Tuva
  55. Isabella
  56. Sally
  57. Majken
  58. Maria
  59. Leia
  60. Hailey
  61. Tyra
  62. Elin
  63. Amelia
  64. Lovisa
  65. Märta
  66. Rut
  67. Ida
  68. Ingrid
  69. Bianca
  70. Hanna
  71. Ronja
  72. Jasmine
  73. Stina
  74. Svea
  75. Cleo
  76. Melissa
  77. Hilma
  78. Filippa
  79. Hedvig
  80. Julie
  81. Tilde
  82. Lovis
  83. Siri
  84. Felicia
  85. Cornelia
  86. Elina
  87. Elsie
  88. Joline
  89. Hilda
  90. Mira
  91. Moa
  92. Melina
  93. Bonnie
  94. Mariam
  95. Matilda
  96. Wilda
  97. Bella
  98. Millie
  99. My
  100. Amanda
  101. Victoria
  1. Lucas
  2. Liam
  3. William
  4. Elias
  5. Noah
  6. Hugo
  7. Oliver
  8. Oscar
  9. Adam
  10. Matteo
  11. Walter
  12. Alexander
  13. Leo
  14. Nils
  15. Alfred
  16. Ludvig
  17. Adrian
  18. Theo
  19. Leon
  20. Elliot
  21. Arvid
  22. Vincent
  23. Theodor
  24. Filip
  25. Axel
  26. Harry
  27. Frans
  28. Charlie
  29. Mohamed
  30. Gabriel
  31. Isak
  32. August
  33. Loui
  34. Benjamin
  35. Sam
  36. Josef
  37. Ebbe
  38. Melvin
  39. Love
  40. Olle
  41. Albin
  42. Henry
  43. Edvin
  44. Elton
  45. Emil
  46. Malte
  47. Vidar
  48. Gustav
  49. Jack
  50. Frank
  51. Viggo
  52. Noel
  53. Sixten
  54. Viktor
  55. Melker
  56. Jacob
  57. Casper
  58. Erik
  59. Tage
  60. Aron
  61. Loke
  62. Otto
  63. Wilmer
  64. Colin
  65. Milo
  66. Sigge
  67. Alvin
  68. Carl
  69. Milton
  70. Wilhelm
  71. Anton
  72. Ivar
  73. Kian
  74. Julian
  75. Max
  76. Elis
  77. Levi
  78. Nicholas
  79. Elvin
  80. Felix
  81. Vilgot
  82. Ali
  83. Omar
  84. Hjalmar
  85. Ture
  86. Samuel
  87. David
  88. Kevin
  89. Joel
  90. Vide
  91. Amir
  92. Ville
  93. Dante
  94. John
  95. Daniel
  96. Algot
  97. Folke
  98. Alve
  99. Ibrahim
  100. Thor
Schwedischer Elch © mikhail_balberov - Fotolia.com
Schwedischer Elch © mikhail_balberov – Fotolia.com

Die häufigsten Vornamen der schwedischen Gesamtbevölkerung

 

Frauen Männer
  1. Maria
  2. Anna
  3. Margareta
  4. Elisabeth
  5. Eva
  6. Birgitta
  7. Kristina
  8. Karin
  9. Elisabet
  10. Ingrid
  11. Marie
  12. Christina
  13. Marianne
  14. Linnéa
  15. Kerstin
  16. Sofia
  17. Lena
  18. Helena
  19. Inger
  20. Johanna
  21. Ulla
  22. Emma
  23. Viola
  24. Cecilia
  25. Linnea
  26. Anita
  27. Sara
  28. Gunilla
  29. Elin
  30. Louise
  31. Susanne
  32. Linda
  33. Irene
  34. Katarina
  35. Barbro
  36. Malin
  37. Jenny
  38. Carina
  39. Hanna
  40. Britt
  41. Viktoria
  42. Ingegerd
  43. Ida
  44. Monica
  45. Siv
  46. Elsa
  47. Ulrika
  48. Ingeborg
  49. Astrid
  50. Annika
  1. Erik
  2. Lars
  3. Karl
  4. Anders
  5. Per
  6. Johan
  7. Lennart
  8. Nils
  9. Jan
  10. Olof
  11. Gunnar
  12. Sven
  13. Hans
  14. Mikael
  15. Carl
  16. Peter
  17. Bengt
  18. Åke
  19. Fredrik
  20. Göran
  21. Bo
  22. Daniel
  23. Gustav
  24. Bertil
  25. Arne
  26. Magnus
  27. Stefan
  28. Martin
  29. Leif
  30. Andreas
  31. John
  32. Ingemar
  33. Stig
  34. Ulf
  35. Mats
  36. Christer
  37. Alexander
  38. Björn
  39. Henrik
  40. Kjell
  41. Jonas
  42. Rolf
  43. Thomas
  44. Robert
  45. Axel
  46. Håkan
  47. Roland
  48. Gustaf
  49. Ingvar
  50. David

Quelle: Statistics Sweden. Die schwedische Statistikbehörde veröffentlicht auf ihrer Internetpräsenz Top 100-Namenslisten mehrerer Geburtsjahrgänge. Über eine Suchfunktion können Sie abfragen, wie viele Schweden einen bestimmten Vornamen haben.

Y-Namen-Syndrom

Männliche Vornamen, die mit einem Y enden, werden in Schweden mit geringer Bildung und niedrigem gesellschaftlichen Status in Verbindung gebracht. Und das nicht ohne Grund, wie Wissenschaftler nachgewiesen haben: Das Y-Namen-Syndrom

Vornamen der schwedischen Fußball-Nationalspieler

  • Weltmeisterschaft 2018

    Albin, Andreas, Emil, Filip, Gustav, Isaac, Jimmy, John, Karl-Johan, Kristoffer, Ludwig, Marcus, Martin, Mikael, Ola, Oscar, Pontus, Robin, Sebastian, Victor, Viktor

  • Europameisterschaft 2008

    Anders, Andreas (2x), Christian, Daniel (2x), Fredrik (2x), Henrik, Johan (2x), Kim, Marcus, Markus, Mikael (2x), Niclas, Olof, Petter, Rami, Sebastian, Tobias, Zlatan

  • Weltmeisterschaft 2006

    Anders, Andreas, Christian, Daniel, Erik, Fredrik (2x), Henrik, Johan, John, Karl, Kim, Marcus, Markus, Mattias, Mikael, Niclas, Olof, Petter, Rami, Teddy, Tobias, Zlatan

  • Europameisterschaft 2004

    Anders, Andreas, Christian, Erik, Frederik, Henrik, Johan, Kim, Magnus, Marcus, Matthias, Michael, Olof, Petter, Pontus, Teddy, Tobias

67 Gedanken zu „Schwedische Vornamen“

  1. Ich liebe Schweden!!!
    So ein tolles Land, ich freu mich schon auf den Schüleraustausch nächstes Jahr.
    Mal sehen, was mir dort für Namen begegnen werden.

    Antworten
  2. Ich liebe schwedische Namen (eigentlich alle nordischen Namen). Deshalb heißen meine Kinder Sanna Alea und Mika Finn. Ich finde die Namen total toll. Außerdem gefallen mir noch für Mädchen Elin, Linnea, Meja und Tilda. Für Jungen finde ich Jasper, Erik, Linus und Sander (steht leider nicht oben) toll.

    Antworten
  3. Hey,
    Ich heiße Anna und meine Großtante,umd ihre ganze Family wohnen in Svhweden,meine Tante ist vor ca.60 Jahren dahin ausgewandert und hat da einen Mann gefunden und ja…voll geil!Jetzt fahren wir jedes Jahr navh Schweden :*

    Antworten
    • ich finde, man ist nur dann richtig schwedisch, wenn man hell-Blonde-Haare hat. und groß, schlank ist.

    • Margaret, was sind dann kleine, übergewichtige Schweden mit etwas dunkleren Haaren für dich? “Falsche” Schweden?

  4. Man muss nicht unbedingt blond schlank und groß sein finde ich.
    Ich habe grad Ferien und mache jedes jahr Urlaub in Schweden und ich habe schon viele unterschiedliche Menschen gesehen.

    LG Svenja

    Antworten
  5. Ich heiße Lotta und finde diesen Namen sehr schön. Mein Bruder heißt Jonte und diesen Namen finde ich auch gut.
    Lasse gefällt mir auch super!

    Antworten
  6. Ich liebe die Bücher ‘Immer dieser Michel’ und finde den Namen Ida durch dieses Buch unglaublich schön. Ich bekam vor gerade vier Monaten meine Tochter Linnéa – Ida.

    Antworten
  7. Ich finde den Namen Agnes unglaublich schön. Warum ist dieser Name nicht in den deutschen Vornamenshitlisten zu finden?

    Antworten
  8. Ich lieeebe Schweden und schwedische Vornamen. Die schönsten Mädchennamen sind meiner Meinung nach Ida, Maja, Elin, Lina, Linnea, Sara, Malin und Lotta, Jungennamen Lasse, Erik, Alexander, Jonas, Niklas und Fredrik und Elias. Sollte ich jemals Kinder bekommen, werden sie auf jeden Fall schwedische Vornamen bekommen.

    Antworten
  9. Hej,
    Ich heiße Annabel dabei würde ich viel lieber einen schwedischen Namen haben…!
    In der Schule machen wir gerade in Sachunterricht gerade Plakate und ich mache eins über Schweden! Am liebsten mag ich an Schweden die schönen Blockhäuser, die Zimtschnecken und Astrid Lindgren.
    Außerdem schreibe ich auch gerade ein Buch das in Schweden spielt (ich bin 9 Jahre alt!)
    Lg, Annabel

    Antworten
  10. Warum macht ihr euch eigentlich so viel Gedanken, ob andere die Namen schön finden? Wichtig ist doch, dass das Kind gesund ist und ihr zufrieden mit ihm seid. Hauptsache, euch gefällt der Name eurer Kinder!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Malin (man spricht das mOOOlin) Antworten abbrechen