Afrikanische Vornamen

Afrika
Afrika (Bild von Arek Socha auf Pixabay)

Die Bevölkerung Afrikas besteht aus unzähligen ethnischen Gruppen, die viele Sprachen in noch mehr Dialekten sprechen. Entsprechend vielfältig ist auch die Auswahl an gebräuchlichen Vornamen in Afrika, die regional sehr unterschiedlich sind.

Einerseits stammen diese Namen aus einheimischen Sprachen wie Suaheli, Hausa, Kongo, Zulu, Yoruba, Igbo und Shona. Andererseits wurde die afrikanische Namensfindung auch arabisch und europäisch geprägt. Schließlich gelten in einigen afrikanischen Staaten Englisch, Französisch oder Portugiesisch als Amtssprache und es gibt zahlreiche Christen und Moslems. Tendenziell kommen im Norden Afrikas eher arabische Namen vor, während im Süden und in der Mitte eher Vornamen mit europäischer Herkunft auftreten.

Die Bedeutung des Namens scheint in Afrika noch wichtiger zu sein als in Deutschland. In vielen Völkern ist die Ansicht verbreitet, dass der ausgewählte Name das Leben des Kindes und seiner ganzen Familie beeinflussen kann.

Einige Anhaltspunkte für den geeigneten Babynamen:

  • Tatsächliche oder gewünschte Eigenschaften des Kindes
  • Umstände der Geburt (eventuelle Komplikationen, Dauer, Ort)
  • Ereignisse zum Geburtszeitpunkt
  • Kalendarisches (Monat oder Wochentag der Geburt)
  • Erstes, zweites, drittes ,… oder (zumindest gewünscht) letztes Kind der Eltern

Die beliebtesten südafrikanischen Vornamen

Sportler-Vornamen

Die Vornamen der afrikanischen Teilnehmer an der Fußball-WM 2018

Senegal: Abdoulaye * Adama * Alfred * Cheikh * Cheikhou * Diafra * Idrissa * Ismaila * Kalidou * Keita * Khadim * Lamine * Mame * M’Baye * Mbodji * Moussa * Sadio * Salif * Youssouf

Tunesien: Ahmed * Ali * Anice * Aymen * Bassem * Dylan * Ellyes * Fakhreddine * Farouk * Ferjani * Ghailene * Hamdi * Mohamed * Mouez * Naim * Oussama * Rami * Saber * Saif-Eddine * Syam * Wahbi * Yassine * Yohan

Marokko: Ahmed * Amine * Ayoub * Aziz * Faycal * Hakim * Hamza * Karim * Khalid * Manuel * Mbark * Medhi * Nabil * Nordin * Romain * Sofyan * Younes * Youssef

Ägypten: Abdallah * Ahmed * Ali * Amr * Ayman * Essam * Mahmoud * Marwan * Mohamed * Omar * Ramadan * Saadeldin * Sam * Sherif * Tarek

Nigeria: Abdullahi * Ahmed * Alex * Bryan * Daniel * Elderson * Francis * Ikechukwu * Joel * John * Kelechi * Kenneth * Leon * Odion * Ogenyi * Oghenekaro * Onyinye * Tyronne * Victor * William

Weitere Infos über Namen in Afrika

66 Gedanken zu „Afrikanische Vornamen“

  1. Dass doch einige Gefallen an dem Namen Malaika gefunden haben, gefällt mir sehr 🙂 Ich liebe meinen Namen, obwohl ich keine afrikanischen Wurzeln habe 😉 Mut zu ausgefallenen Namen!

    Antworten
  2. hey leute hab da mal ne frage
    wir sind heute auf einen aus somalia stammenden menschen gestoßen und er sagte dass er mehamsa oder so ähnlich heisst 😮
    gibt es diesen namen wirklich oder zumindest einen ähnlichen??
    Lg joodle

    Antworten
  3. Hallo!
    Mein Name ist Aaliyah und ich finde den Namen ehrlich gesagt total toll:) ich bin komplett deutsch aber meine Eltern lieben ausländische Namen. Mein Bruder heißt Fabio. Ich finde das der Name nicht so ausländisch ist aber er ist trotzdem schön❤️ Liebe Grüße
    Aaliyah

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Aaliyah Antworten abbrechen