Patrick

Männlicher Vorname

Patrick ist einer der häufigsten Jungennamen der 1980er Jahre. Seit Mitte der 1990er Jahre läßt die Beliebtheit spürbar nach. Vor 1960 war Patrick in Deutschland nur selten vertreten.

Patrick Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Patrick

Der Name Patrick wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 4.300 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Patrick auf Platz 366 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Variante Patrik wurde ungefähr 380 Mal vergeben (Platz 1.861) und Patric 60 Mal (Platz 5.634).

Herkunft

Der Vorname Patrick stammt aus dem Englischen und basiert auf dem altrömischen Beinamen Patricius.

Namenstag

Der katholische Namenstag von Patrick wird am 17. März gefeiert.

Namensprofil

der Vorname Patrick mit Bedeutung und Onogramm

69 Gedanken zu „Patrick“

  1. Alles was ich bisher gelesen habe klang interresant, aber mein Sohn heisst Patrick und ist 1980 geboren. Der Grund war eigentlich, der 17.03. ist der St. Patrick’s-Day in Irland und meine Ex-Frau sowie der Schwiegervater sind am 17.03. geboren. In den 80er war es ein cooler Name und mein Sohn ist stolz darauf. Ich habe auch noch zwei Töchter und die ältere Tochter hat auch einen Freund mit dem Namen Patrick.

    Antworten
  2. Ich mag meinen Namen besonders wegen den vielen Spitznamen die man aus Patrick machen kann z.B.: Ich werde immer “Pato” genannt da Patrick im Japanischen “Patorikku” geschrieben wird, oder früher in der Schule wurde ich Ricky genannt.

    Antworten
  3. hallo leute,

    in meinem Geburtsjahr 1967 war der Name damals nicht grade gewöhnlich und als Kind hab ich ihn nicht besonders toll gefunden, wie schade eigentlich. Heute bin ich froh das ich diesen Name habe und ich mag ihn sehr. Erstens heissen nicht viele so, zweitens hat er in Verbindung zur Geschichte etwas Gutes und drittens wird da jedes Jahr richtig gefeiert 😉 Und wie oft oben geschrieben, schliesse ich mich dem an, auch ich war gern als Kind, Teenager und auch Jahre danach noch gerne ein “HANS DAMPF IN ALLEN GASSEN” und wenn es sein muss, dann hau ich auch heute nochmal gern auf den Tisch und sorg für KLARE Verhältnisse ! ! ! Also keine Name für Männer OHNE Eier…wie Oli Kahn sagen würde 🙂

    Antworten
  4. Ich bin auch ein Patrick ! Und mein Arbeitskollege heißt mit zweitem Vornamen so! Nur anders geschrieben . Bin geboren mitte der achtziger geile Zeit Patricks sind meistens coole Leute

    Antworten
  5. Patrick’s sind sehr lässig, dem stimme ich zu^^ ich habe keinen in meinem festen Freundeskreis, begegne aber auf dieser kleinen Welt Immer wieder einen Namensvetter ^^

    Antworten
  6. Ich mag die irische Version meines Namens (Padraig) oder die Kurform (Paddy). Schrecklich finde ich es, mit “ä” ausgesprochen zu werden. St. Patrick als Namensvetter ist auch cool. Und ich empfehle jedem Patrick hier, unbedingt unseren “Wallfahrtsort” aufzusuchen, den Croagh Patrick in Irland 😉

    Antworten
  7. Hallo mein Name ist auch Patrik,geb.1981,eigentlich bin ich sehr zufrieden mit meinen Namen es einzige was nervig ist das man sehr oft erwähnen muss dass man mich ohne “c” schreibt.Ein paar meiner engeren Freunde nennen mich auch “Patzi”.

    Antworten
  8. Mein Patrick ist mein ganzer Stolz und genauso wie ich ihn mir damals gewünscht habe.
    Zuverlässig männlich ehrlich …….ein ganz toller junger Mann.
    Ein Herz so gross und voller Liebe das ich nie missen möchte .
    In Liebe deine Mama
    geboren am 30.12.1989 <3 <3

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Carmen M. Antworten abbrechen