Marco

Männlicher Vorname

Der Vorname Marco wird ca. 1970 verhältnismäßig häufig in Deutschland vergeben. Er gehört auch heutzutage zu den gängigen Namen für Neugeborene, wird aber von Jahr zu Jahr seltener vergeben.

Marco Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Marco

Der Name Marco wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 5.600 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Marco auf Platz 301 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Marko wurde ungefähr 1.700 Mal vergeben und steht auf Platz 749.

Herkunft und Bedeutung

Marco ist die italienische Variante des lateinischen Marcus und bedeutet „dem Mars geweiht“. Marko ist die deutsche Schreibweise von Marco.

Namensprofil

der Vorname Marco mit Bedeutung und Onogramm

56 Gedanken zu „Marco“

  1. ja ich heiße auch Marko und jetzt kommts: bin ein Ossi 😉 hab erst einmal einen getroffen der auch mit k war. ich mag meinen Name: “dem Kriegsgott Mars geweiht” Kämpfer, Kraft und Stärke

    Antworten
  2. Meine Eltern haben es doppelt gut gemeint und mich nicht nur mit “k” geschrieben, somdern noch ein “ö” spendiert. Jetzt bin ich ein Markö… 🙁

    Nimmt man noch ein “r” dazu, dann bin ich ein schickes Ikea Regal… 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Jenny_# Antworten abbrechen