Svenja

Weiblicher Vorname

Der Vorname Svenja tauchte 1964 plötzlich in der deutschen Babynamenstatistik auf und gehörte rund um das Jahr 1990 zu den häufigsten Mädchennamen in Deutschland. Wir wissen noch nicht, warum dieser Name in Mode kam.

Svenja wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 2.900 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Svenja auf Platz 501 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Variante Swenja wurde ungefähr 70 Mal vergeben und steht auf Platz 4.999.

Herkunft und Bedeutung

Svenja ist die weibliche Form des skandinavischen Namens Sven, was „junger Mann“ bedeutet. Im Gegensatz zu Sven ist der Name Svenja aber in Deutschland entstanden und kommt in Skandinavien nur selten vor.

Svenja Bundesländer

96 Gedanken zu „Svenja“

  1. Hallo, ich heisse Swenja mit w. In Deutschland schrieben viele meinen Namen mit v und nicht mit w. Heute lebe ich in Frankreich. Die meisten lesen meinen Namen als Swendscha, da das j hier so ausgesprochen wird. Meine Schwiegermutter hat immer Scania geschrieben?! Der Name ist trotzdem schön und ich bin in unserem Bekanntenkreis die einzige mit diesem Namen.

    Antworten
    • Hey schön daß es noch eine Swenja mit w gibt! Ich werde auch mit w geschrieben.
      Liebe Grüße nach Frankreich!

  2. Ich heiße auch Svenja allerdings nennen mich meine Freundinen oft svenben aber viele auch Sven .es kommt zwischendurch auch vor das mich manche swenja schreiben aber mittlerweile habe ich mich dran gewöhnen ich bin froh das ich Svenja heiße

    Antworten
  3. Ich finde es witzig, dass so viele andere Svenjas das Problem mit “Zwenja” kennen 😀

    Aber bisher habe ich noch von keiner gelesen, dass sie Sonja genannt wird. Das ist mir schon einige Male passiert. Sogar unsere Vermieterin schreibt mich immer mit Sonja an! 😀

    Lieben Gruß an alle Svenjas!

    Antworten
    • Oh ja, das kenne ich auch! Besonders, wenn man sich in englischsprachigen Ländern vorstellt.
      In den Südstaaten wurde ich auch schon öfters mit Savannah angesprochen, weil das dort ein eher üblicher Name ist. 😀

  4. Ich werde auch sehr oft gefragt, ob man mich mit w schreibt. Es nervt zwar, aber man gewöhnt sich dran. Und zu den Spitznamen…Ich hab mir mehrere: Sveni, Svay Svay & Sweety.
    Sveni: So nennt mich meine Familie (sehr nervig)
    Svay Svay: So nennen mich Freunde (eigentlich ganz cool)
    Sweety: Fast niemand

    Und Svenja heißt übrigens junge Kriegerin. Ich finde, dass man da schon Selbstvertrauen haben kann
    Aber irgendwie kenne ich selber keine einzige Svenja

    Antworten
    • Ich hatte eine Mitbewohnerin, die auch Svenja hieß und so waren wir zwei Svenjas.
      Das war sehr lustig, als ich dann eine Nachmieterin für die andere Svenja suchte und diese die erste Auswahl traf. Als sie dann Kandidatin Tanja mitteilte, Du passt zur Svenja und Svenja freut sich, dich kennenzulernen war die total verwirrt. Das war sehr lustig.
      Ich liebe diesen Namen von Herzen und finde wirklich, dass junge Kriegerin passt, denn das traf auf mich als auch auf die andere Svenja perfekt.

  5. Ich find es grad mega lustig die kommentare von lauter svenjas zu lesen

    Und ja ich kenn die probleme mit Zwenja und Swenja nur zu gut. Und ich hasse es wenn mich Leute Sveni nennen.

    Antworten
  6. Ich habe für ein Jahr in den USA gelebt. Die Menschen hatten dort Schwierigkeiten den Namen auszusprechen, am Schluss wurde es zu einem Svenyai also das “ja” auf amerikanisch ausgesprochen.
    Trotzdem fine ich den Namen sehr schön und ich habe mich auch an die neue Aussprache schnell gewöhnt und sie ist mir als “Nickname” schnell ans Herz gewachsen.

    LG Svenja

    Antworten
  7. Hallo ich HEISS auch Svenja und ich bin zufrieden mit dem Namen es gibt meiner Meinung nach schönere aber ich finde es okay. In meiner Familie werde ich Oft Sven genannt. Bei meinem hobbey lustiger Weisse Svenni ich finde es okay ich hatte schon viele Spitznamen wie Sven (so nennt mich meine beste Freundin immer) oder SWETBERT( ist der names patron) das fand Ich nicht so lustig aber früher wurde ich auch sventon genannt. An alle Svenja’s liebe Grüße

    Antworten
  8. Hallo ihr alle SVENJAS da draußen.
    Ich (Ebenfalls Svenja, 20 Jahre alt) finde den namen inzwischen ganz schön, bin zufrieden damit und auch FROH, dass der Name nicht so häufig ist, ist mir nämlich lieber als einen Namen zu haben wie jeder 3.
    Früher fand ich den Namen doof, weil ich in der Schule auch oft ,,sven” genannt wurde oder der witz mit SVEN-ja und sven-nein ertragen musst. Inzwischen steh ich da drüber.
    Die bedeutungen ,,schwan” und ,,junge kriegerin” finde ich sehr toll und hab mir deshalb auch ein schwan mit dem chinesischem symbol für krieger tätowieren lassen. Soll mich an eleganz und stärke erinnern.
    In der schule hatte ICH viele spitzNamen wie “sveni, sventon, svensen” usw. Hat sich alllerdings keiner durchgesetzt. Zum Glück. Ich bin einfach nur Svenja.
    Das mit dem falsch Schreiben bzw falsch ausprechen oder einen komplett neuen namen zu bekommen kenn ich auch zu gut, naja gibt schlimmeres.
    Also seid stolz auf den Namen.

    Liebe grüße von einer svenja mehr! ♡

    Antworten
  9. Ich heiße auch Svenja aber das blöde bei mir ist ich lisple und kann deswegen meinen eigenen Namen nicht richtig aussprechen ich sag ganz oft zvenja weswegen ich auch immer so genant werde. Und der Schule wurde ich früher immer penja genannt mittlerweile aber wenn überhaupt nur noch schwenja ist aber genau so doof

    Antworten
  10. Hey an alle Svenjas! Ich heiße auch Swenja, werde aber mit w geschrieben. Meine Mutter hat es extra so ausgesucht. Als Kind hab ich den Namen gehasst. Meine Spitznamen waren unendlich…..Swennj, Zwennel, Schwennj, Swinja etc….es war sehr nervig für ich. Heute finde ich den Namen sehr schön und würde ihn gegen keinen anderen Namen eintauschen wollen. Das einzige woran ich immer zu knabbern habe ist, den Behörden immer wieder erklären zu müssen das mein Name mit w geschrieben wird denn ich stoße sehr oft auf Unverständnis….ich muss mir anhören: wird der Name nicht mit v geschrieben, das ist nicht normal….bis hin zu sind sie sicher daß er mit w geschrieben wird? Dennoch bin ich froh mit w geschrieben zu werden, dadurch wird der Name noch besonderer…. Liebe Grüße Swenja

    Antworten
  11. In meiner Generation (1967 geb.) war mein Name noch etwas Besonderes. Auf eine Weise hat er mir als junge Frau den Rücken gestärkt. Ich war mit 17 Jahren hoffnungslos in einen Sven verliebt und fand das bemerkenswert. Leider ist der Sven bereits als junger Mann verstorben. Mein Namen mit allen Spitznamen wie Zwenja, Schwenza, Zwanetta, Svennchen hat mir meine Identität verliehen. Besser als jeder Mainstream.

    Antworten
    • Ich bin Jahrgang´74 und war auch in einen Sven verknallt, der zufälligerweise noch den selben Nachnamen hatte. Er litt unter Mucoviscidose und dürfte auch relativ früh (also als junger Mann) verstorben sein.

      “Witziger” Zufall ;)!

Schreibe einen Kommentar zu svenjalieber Antworten abbrechen