Dirk

Männlicher Vorname

Dirk war als Jungenname Mitte der 1940er Jahre schon recht beliebt. Mitte der 1960er Jahre gehörte dieser Vorname zu den häufigsten Babynamen.

Dirk Häufigkeitstatistik
Häufigkeitstatistik des Vornamens Dirk

Der Name Dirk wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 220 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Dirk auf Platz 2.636 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Variante Dierk wurde ungefähr 10 Mal als erster Vorname vergeben.

Herkunft und Bedeutung

Dirk ist eine niederdeutsche Form des Namens Dietrich. Namensbedeutung: diot = „Volk“ und rihhi = „Reich; Herrschaft“

Namensprofil

der Vorname Dirk mit Bedeutung und Onogramm


Horstomat – die Vornamen-Toolbox

49 Gedanken zu „Dirk“

  1. Ich selbst bin ein Dirk und meine Eltern haben den Namen zu einer Zeit ausgesucht, als dieser noch recht beliebt war (1976). Als Kind und Jugendlicher fand ich meinen Namen nicht so gut und bevorzugte meinen zweiten Vornamen (Oliver). Im „Alter“ lerne ich meinen Namen mehr und mehr zu schätzen, denn ich habe keinen dieser damals (noch) populäreren Vornamen wie Andreas, Thorsten oder Christian. Außerdem gefällt mir die Kürze des Namens…Klar,Spitznamen bieten sich hier auch an…..“Dirk Diggler“ oder „Dirki“ kommt schon mal vor,aber daran störe ich mich nicht wirklich.

    Lustig finde ich allerdings, im Namensprofil werden uns Dirks Attribute wie „unsportlich“ und „unattraktiv“ zugeordnet. Ich kenn jetzt nicht so viele, die den gleichen Vornamen haben wie ich, aber die, die ich kenne….Ich würde behaupten, dass das Gegenteil zutrifft:-). In diesem Sinne: Dirk rules;-)

    Antworten
  2. Ja klar, unsportlich, dumm, unattraktiv und arm – so wie der „Dirkules“ aus Würzburg/Dallas: Dirk Nowitzki.
    Jeder assoziert mit einem Namen reale Personen, mit denen er seine Erfahrungen gemacht hat. Ebenso gibt es auch intelligente und erfolgreiche Kevins und Chantals …

    Antworten
  3. Hallo Ihr Dirk´s

    mein Mann ist 1989 geboren und ich glaube der jüngste Dirk, den ich kenne 🙂 sonst eher ab 40 wieder…

    Dirk fand ich zu erst sehr seltsam, und dann arbeitet er noch auf dem Bau… das passte… aber nicht zu mir… DACHTE ich!

    Dirk = Der Ist Richtig Klasse! Absolut!

    Ich habe einen tollen Mann mit tollem Charakter und dazu auch noch gutaussehend!

    Ein Hoch auf Euch!

    Antworten
  4. Also ich bin auch ein Dirk.
    Geboren 1967
    Viele sprechen meinen Namen nicht richtig aus, deshalb nenne ich mich Dirrrk.
    Alles das was im Internet oder geschichtlich über meinen Namen geschrieben wird, dem stimme ich voller Demut zu.

    Antworten
  5. Hallo auch mein Name ist Dirk 23.07.75 geboren….
    Meine Tante hat mich immer dirki genannt….. anfangs fand ich den Namen auch nicht wirklich toll im Laufe der Jahre habe ich mich dran gewöhnt…
    Auf meiner siebenjährigen Weltreise habe ich von vielen Menschen die meinen Namen nicht aussprechen konnten einen neuen Namen erhalten somit ist mein Kosename jetzt diego…….. ich kenne aber auch ältere Leute um die 70 rum die auch diesen Namen haben…..
    Fast alle Dirks aus meinem Freundeskreis haben einen anderen Namen

    Antworten
    • Ging mir auch immer so im Ausland … nur haben mich immer alle (zumindest im angelsächsischen) Sprachraum Derrick genannt … lag wohl am populären deutschen Film-Kommissar

  6. DIRK, alles Gute fängt mit „D“ an!
    Ich bin 65er Jahrgang und der Name hat mich jung gehalten und so viel Energie gegben, dass ich noch mit über 40 guten Fußball spielen konnte und mit 52 ein Studium mit cum laude abschließen konnte – viva el Dirk – anderle

    Antworten
  7. ich habe den besten schwiegersohn mit namen dirk.
    liebevoll zu meiner tochter und sohn, einfühlsam, zuverlässig und gutaussehend

    Antworten
  8. Hey Leute, ich fand meinen Vornamen immer klasse als Kind, die heute beliebte Bedeutung hingegen, etwas hochgehandelt. Herrscher des Volkes, doch es passt wie Hut auf Eimer. Ihr kennt alle noch den Film… Mein Vater ihre Braut und bla bla bla ich bin also der Dirk unter den Dirks fangen wir mal so an, ich hatte nicht wirklich die Wahl meinen Namen zu mögen lieben und zu schätzen! Da mein zweiter Name von meinen beiden Opas ist Gerhard ist der Familienname die Krönung des ganzen wenn ich mich vorstelle hört mein Gegenüber Dirk Gerhard Klischee., nur ein wenig anders geschrieben besonders international, kann ich Euch nur versprechen, ich kenne kein Land wo dort nicht schon tolle Stimmung mit verbracht und Tränen gelacht haben . Also in diesem Sinne kann ich nur sagen, danke liebe Mam und lieber Pap und dank an meinen Namensgeber. Und euch viel Freude und Spaß mit jedem Dirk den ihr kennen werdet, ach ja 77 November Kind und will 97 werden, friedlich an einem Oktober Wochenende auf der Terrasse einschlafen, oder wenn möglich noch ein Leben retten!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Dirk Antworten abbrechen