Jamie

Jamie ist ein Unisex-Name.

Häufigkeitsstatistik von Jamie als Jungenname
Häufigkeitsstatistik von Jamie als Jungenname

Jamie ist zwar als männlicher und als weiblicher Vorname gebräuchlich, in Deutschland werden aber vor allem Jungen so genannt. Der Name Jamie wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 13.000 Mal als erster Vorname vergeben. Die Variante Jamy wurde ungefähr 750 Mal vergeben und Jaimie und Jaymie jeweils 130 Mal.

Herkunft und Bedeutung

Der Vorname Jamie ist eine schottische Kurzform von James und somit eine Variante von Jakob. Diese Namen bedeuten „Gott möge schützen“.

In Brandenburg ist der Name Jamie besonders beliebt.
In Brandenburg ist der Name Jamie besonders beliebt.

43 Gedanken zu „Jamie“

  1. Ich heiße auch Jamie und bin ein Mädchen – wurde schon oft deshalb gehänselt – bin trotz allem, was die anderen über mich/meinen Namen sagen stolz auf meinen Namen.
    *Egal was die anderen sagen seit stolz auf eure Namen!

    Antworten
  2. Meine Tochter heisst auch Jamie.Es ist schön hier zu lesen,dass der Name nicht nur als Jungennamen genommen wird. Ich und ihr Vater würden den Namen immer wieder nehmen.Wie schon andere zuvor geschrieben haben,braucht man einen Zweitnamen,da der Name das Geschlecht nicht genau definiert.Also,macht euch vor der Geburt schon mal Gedanken darüber,nicht dass ihr wie wir,auf dem Standesamt sitzt und einen Zweitnamen “ aus dem Ärmel“ schütteln müsst.Unsere Tochter findet ihren Namen auch toll,obwohl er meist falsch geschrieben wird oder beim Rufen ein Junge erwartet wird…

    Antworten
  3. Ich heiße auch Jamie, ja ich bin ein Junge und ich bin ziemlich stolz auf meinen Namen. Es ist überaschend zu sehn, dass so wenige „Jamie“ heißen 😉

    Antworten
    • Hast du noch einen zweiten Vornamen? Wir wollen unseren Sohn auch Jamie nennen, ihm aber nur einen Namen geben. Das ist bei Unisex-Namen ja so eine Sache.

  4. @Janine : Es steht gesetzlich festgeschrieben, dass ein Name keine Auskunft über das Geschlecht geben muss. Hatte damals extra gegoogelt, weil ich meinen Sohn eben auch nur Jamie nennen wollte, ohne Zweitnamen.

    Antworten
    • Wir sind auch drauf und dran unseren Sohn Jamie zu nennen. Überlegen aber auch wegen eines zweiten Vornamens. Erstens, weil wir uns nicht so recht einigen können und zweitens, weil es mit zweitem Namen auch einfacher für ihn wäre den Rufnamen amtlich zu wechseln, falls er seinen Namen mal ganz schrecklich finden würde.

      Hat denn einer der Jungs/Männer hier Probleme mit ständigen Verwechslungen des Geschlechtes?

      Wobei, eh die nächste Antwort hier kommt, ist der kleine wahrscheinlich schon in der Schule

  5. Mein Sohn heißt auch Jamie und habe auch ohne Standesamt ein Zweitnamen ausgesucht damit das Geschlecht direkt klar ist aber manche kriegen es selbst mit dem zweiten Namen nicht hin das Geschlecht zu definieren. Ich habe den Zweitnamen Maximilian gewählt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Alina Antworten abbrechen