Tabea

Weiblicher Vorname

Der Vorname Tabea kommt noch verhältnismäßig selten vor. Tabea wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 6.400 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Tabea auf Platz 276 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Tabea Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Tabea

Herkunft und Bedeutung

Tabea ist eine latinisierte Form des biblischen Namens Tabita und bedeutet „Gazelle“.

77 Gedanken zu „Tabea“

  1. Hallo liebe Namensschwestern! 🙂

    Ich hab den Namen seit 24 Jahren und finde ihn sehr schön. In kirchlichen Kreisen treffe ich öfter mal andere Tabeas, aber außerhalb fast gar nie, und wenn doch, dann haben sie meistens auch etwas mit dem Glauben zu tun und es ist fast wie ein Erkennungszeichen, was ich cool finde 😉
    Ich mag die Bedeutung, “Gazelle”, und auch die Herkunft: die Tabea in der Bibel (Apostelgeschichte 9) ist sogar ein Vorbild für mich. Ist doch toll, wenn man durch seinen Namen ein Vorbild mit ins Leben bekommt! 🙂

    Es stimmt, dass er manchmal im Ausland schwer auszusprechen ist wegen dem ea-Laut. Oft sage ich dann zur Vereinfachung “Tabia” oder sogar “Tabita”, das gefällt mir auch gut.

    Aber in Deutschland hatte ich damit nie Probleme, ich wurde auch nie gemobbt. Im Gegenteil, ich bekomme wenn dann positive Reaktionen zu meinem Namen.

    Meine Spitznamen waren u.a.: Bia, Bea, Täbbel, Täbtäb, Tabsi, Tabse, Tabus, Teletubbie, Table tennis :D, Tabi, Tabita, aber ich mag die alle!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Kathrin Antworten abbrechen