Beliebte Vornamen Namenslexikon Marianne

 

Marianne

Der weibliche Name Marianne gehörte von 1914 bis 1954 ununterbrochen zu den Top 50 der deutschen Vornamenhitparade. Von 2006 bis 2018 wurde Marianne in Deutschland ungefähr 280 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Marianne auf Platz 2.280 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Marianne

Herkunft

Der alte französische Vorname, zusammengesetzt aus Marie und Anne, geht ursprünglich wohl auf den hebräischen Namen Mariam-ne (hebräisch Mirjam)  zurück und bedeutet „widerspenstig“.

Namensvorbilder: Berühmte Frauen namens Marianne

Varianten

  • Mariann (ungarisch)
  • Marion (französisch)
  • Marianna (italienisch)

Horstomat – die Vornamen-Toolbox

48 Gedanken zu „Marianne“

  1. Hallo zämä, ich bin auch eine Marianne, Jahrgang 1983 und mir gefällt mein Name, gerade auch, weil er nicht so häufig ist.
    Marihuana war auch sehr kurz ein Spitzname, aber passte nicht 🙂

    Antworten
  2. … auch ich heiße Marianne und liebe diesen Namen.
    Meine Eltern und die ganze Verwandschaft nannten mich nur Nanny.
    War immer Mega Stolz so gerufen zu werden.

    Antworten
  3. Hallo 🙂
    Ich bin auch eine Marianne, Jahrgang 1996. Meine Oma und meine Mutter hießen beide mit zweiten Namen Marianne, so wurde ich nach ihnen benannt. Ich habe meinen Namen schon immer sehr gerne gehabt, gerade weil er vor allem in meinem Alter so selten vorkommt. Ich habe in meinem ganzen Leben erst eine einzige Marianne getroffen, die zwei Generationen älter war als ich. In meiner Familie wurde ich immer „Nanne“, von meiner Oma aber auch „Nannerl“ genannt, wie Mozarts Schwester.
    LG, Marianne

    Antworten
  4. Hallo liebe Namensschwestern. Ich bin eine Marianne des Jahrgangs 1958 – nicht oft bin ich Frauen mit diesem Vornamen begegnet. Ich mag meinen Vornamen sehr – auch wenn er zeitweise sehr altmodisch war. Ich habe sehr kämpfen müssen, dass mein Pathenkind in den 1980-er Jahren meinen Namen als Zweit-Namen bekam. Als Erst-Namen? Daran war überhaupt nicht zu denken! Ich heisse als Erste in meiner Familie so. Ich wurde nach meiner Oma benannt, die Anna Maria hiess. Das war 1958 total altmodisch. Mein Vater nannte mich immer Jenny. Ich wurde im Rheinland geboren – dort lautete die Standard-Abkürzung Jenn (j wie j gesprochen). Fand ich nicht schön. Zum Glück haben mich meine Eltern nie so genannt.

    Antworten
  5. Ich bin eine 1948 geborene Marianne. Meine Großcousine Marianne ist 1947 geboren. In der Schulzeit kannte ich keine weitere Marianne aber auf einer Tagung vor ca. 20 Jahren waren wir 5 Mariannen, alle etwa gleich alt. Eine junge Marianne ist mir nie begegnet.

    Antworten
  6. Hallo

    Ich heiße Marianne mach meiner Mutter Maria zusammen gesetzt mit meiner Oma Anna. Leider hat das an Altmodischkeit nicht gereicht, ich heiße auch noch Klara..bin 1964 geboren und hätte immer viel lieber Eva geheißen..nach meiner Patentante.

    Antworten
  7. Hallo!
    Ich bin eine Marianne des Jahrgangs 1971 und kenne auch keine weitere Marianne, die in etwa so alt ist wie ich.
    Ich kenne allerdings 3 weitere Marianne, diese sind aber 25-30 Jahre älter als ich. Meinen Namen finde ich ok. Habe ein „neutrales“ Verhältnis zum Namen Marianne. Sehr angenehm ist allerdings, dass es nie Verwechslungen gab … da der Name so selten ist.

    Antworten
  8. Hallo, ich heiße auch Marianne, bin 1943 geboren. Ich war in der Schule die einzige mit diesem Namen. Er gefiel mir immer gut. Wurde aber immer Nanni gerufen. Erst mein Mann bestand auf den richtigen Namen. Aber das Marianne die widerspenstige heißen soll überrascht mich schon. Na ja vielleicht stimmt es sogar ein bisserl.

    Antworten
  9. Hallo, in meiner Jugendzeit und auch noch etwas darüber fand ich meinen Namen furchtbar. Mir wurde von vielen immer erzählt wie toll dieser Name wäre weil ihre Mutter oder Großmutter auch so heiße. Das Problem daran war für mich nur immer das diese Personen vom Alter her meine Eltern hätten sein können.
    Mittlerweile fühle ich mich wohl mit meinem Namen und habe das Gefühl er ist etwas ganz Besonderes und man selbst etwas einzigartige. Den sehr vielen mit dem Namen Marianne bin ich auch noch nicht begegnet und wenn nicht in meinem Alter.
    Ich bin eine Marianne und Jahrgang 1985

    Antworten
  10. Hallo, guten Tag, ich bin Jahrgang 1950. Früher habe ich mir nie Gedanken über meinen Namen gemacht. Meine Großmutter und Tante haben als einzige meinen Namen richtig ausgesprochen, alle anderen sprachen ihn so aus, als wenn ein j dazwischen wäre – Marjanne. Heutzutage finde ich meinen Namen sehr schön, da ich auch Vorfahren aus Frankreich habe, wo der Name auch eine Bedeutung hat. Mein Mann hat mich immer Anne genannt. Meine anderen Namen lauten noch Anna, Ida, nach meinen Großmüttern. Die sind ja heutzutage auch groß im kommen. Liebe Grüße an alle meine Namensschwestern. Marianne aus Hamburg

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Marianne M. Antworten abbrechen